Archiv
Aktien Nyse Nasdaq Schluss: Leichter - Greenspan-Rede und 'Beige Book'

Nach der Rede von Alan Greenspan sind die US-Börsen am Mittwoch knapp behauptet aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones verlor 0,28 % auf 10 313,36 Punkte, der breiter gefasste S & P-500-Index fiel um 0,45 % auf 1 116,27 Zähler. An der technologielastigen Nasdaq gab der Composite Index 0,43 % auf 1 850,64 Zähler ab, der Nasdaq-100-Index verlor 0,37 % auf 1 376,77 Punkte.

dpa-afx NEW YORK. Nach der Rede von Alan Greenspan sind die US-Börsen am Mittwoch knapp behauptet aus dem Handel gegangen. Der Dow Jones verlor 0,28 % auf 10 313,36 Punkte, der breiter gefasste S & P-500-Index fiel um 0,45 % auf 1 116,27 Zähler. An der technologielastigen Nasdaq gab der Composite Index 0,43 % auf 1 850,64 Zähler ab, der Nasdaq-100-Index verlor 0,37 % auf 1 376,77 Punkte.

Die mit Spannung erwarteten Kommentare zur Verfassung der US-Konjunktur durch Notenbank-Chef Alan Greenspan und in Form des "Beige Book" hätten dem Markt in Endeffekt kaum neue Impulse gegeben, sagte ein Händler. Nach Ansicht der Währungshüter zeigt die US-Konjunktur eine anhaltend günstige Entwicklung - dies spreche weiter für eine Zinserhöhung im September. Nach einem zunächst steigenden Rohölpreis hatte sich dieser im Verlauf wieder beruhigt - der Marktfokus habe aber auf anderen Faktoren gelegen. Vor allem hätten auch einige Unternehmensmeldungen für Enttäuschung gesorgt.

Coca Cola gingen mit minus 4,82 % bei 43,45 $ als größter Dow-Verlierer aus dem Handel. Zum einen hat die Abfüllgesellschaft Coca Cola Enterprises den Ausblick für 2004 nach unten revidiert, zum anderen stufte Csfb laut Händlern die Aktien auf "Neutral" ab. Die Experten machten sich Sorge um den erhöhten Wettbewerb. Pepsico gaben ebenfalls 2,64 % auf 49,70 $ ab.

Die Aktien von Delta Air Lines brachen um 9,82 % auf 4,04 $ ein. Die schwer angeschlagene US-Fluggesellschaft will in ihrer weit reichenden Neuausrichtung bis 2006 über fünf Mrd. $ einsparen - unter anderem sollen 7 000 Arbeitsplätze abgebaut werden.

Im Technologiesektor standen die Chipwerte nach der jüngsten Talfahrt in Reaktion auf einen enttäuschenen Ausblick von Intel weiter im Fokus. Der Philadelphia-Semiconductor-Index (SOX) fiel nach anfänglichen Gewinnen um 0,48 % auf 352,06 Punkte. Intel-Aktien verloren 0,85 % auf 19,72 $ - der tiefste Stand seit Mai 2003.

Im Verlauf warteten Börsianer gespannt auf den Lagebericht des weltgrößten Handy-Chip-Anbieters Texas Instruments nach Börsenschluss. Während die Gewinnprognose leicht nach oben eingeengt wurde, reduzierte das Unternehmen seine Umsatzschätzung für das dritte Quartal leicht. Die Aktien reagierten nachbörslich positiv. Motorola-Titel verloren nach einer Abstufung durch Merrill Lynch 3,70 % auf 15,10 $.

Tagesgewinner im Nasdaq 100 waren Tellabs , deren Aktien nach einer Reduzierung des Übernahmepreises für den Wettbewerber Advanced Fibre Communications 4,93 % auf 9,57 $ zulegten.

Der Spezialist für Telekomchips Triquint Semiconductor verlor 8,22 % auf 3,35 $. Händler verwiesen auf einen enttäuschenden Geschäftsausblick auf das dritte und vierte Quartal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%