Archiv
Aktien Nyse Nasdaq Schluss: Minimale Gewinne - Auftrieb durch Mcdonald's

Die US-amerikanischen Aktien haben am Dienstag nach einem richtungslosen Start positive Impulse vom Blue-Chip-Wert Mcdonald's erhalten und überwiegend zugelegt. Sorgen um den weiter steigenden Ölpreis rückten daraufhin in den Hintergrund. Auch die unerwartet schwach ausgefallenen Einzelhandelsdaten und das überraschend stark gestiegene Leistungsbilanzdefizit fanden kaum Beachtung.

dpa-afx NEW YORK. Die US-amerikanischen Aktien haben am Dienstag nach einem richtungslosen Start positive Impulse vom Blue-Chip-Wert Mcdonald's erhalten und überwiegend zugelegt. Sorgen um den weiter steigenden Ölpreis rückten daraufhin in den Hintergrund. Auch die unerwartet schwach ausgefallenen Einzelhandelsdaten und das überraschend stark gestiegene Leistungsbilanzdefizit fanden kaum Beachtung.

Der Leitindex Dow Jones ging mit plus 0,03 % auf 10 314,69 Punkten aus dem Handel und blieb damit unter seinem Tageshoch von 10 340,13 Punkten. Der S & P-500-Index stieg um 0,22 % auf 1 128,33 Zähler. Der Nasdaq Composite rückte um 0,26 % auf 1 915,40 Zähler vor. Das Tageshoch lag hier bei 1917,74 Zählern. Der Auswahlindex Nasdaq 100 legte 0,49 % auf 1 434,37 Punkte zu.

Die sehr verhaltene Stimmung am Markt drehte sich etwas, nachdem die weltgrößte Schnellrestaurantkette Mcdonald's die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr um 38 % auf 55 US-Cent je Aktie anhob. Damit würden fast 690 Mill. $ an die Aktionäre ausgeschüttet, teilte das Unternehmen mit. Im laufenden Jahr rechnet der Konzern zudem mit Investitionen von 1,5 bis 1,6 Mrd. $ und der Rückzahlung von Schulden über 600 bis 700 Mill. $. Die Aktie legte um 1,58 % auf 27,60 $ zu und zählte zu den Spitzenwerten im Dow.

Der Chemiekonzern E.I. Dupont de Nemours & Co. bestätigte seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr. Das Umsatzwachstum werde 2004 bei sechs Prozent liegen, bekräftigte Finanzvorstand Gary Pfeiffer. Das Gewinnwachstum werde bei zehn Prozent gesehen. Das Unternehmen sei auf dem Weg, die geplanten Kosteneinsparungen von 900 Mill. $ bis 2005 zu erreichen. Die Aktie verlor 0,79 % auf 42,81 $.

Papiere des Softwareproduzenten Peoplesoft gaben um 1,01 % auf 19,57 $ nach, während die Papiere des Konkurrenten Oracle um 0,66 % auf 10,55 $ einbüßten. Die Europäische Kommission will die geplante Übernahme von Peoplesoft durch Oracle auch nach der Erlaubnis eines US-Gerichts Kreisen zufolge weiter blockieren. Oracle wird zudem direkt nach Börsenschluss Quartalszahlen vorlegen.

Einzelne Nasdaq-Werte wurden von Hochstufungen getrieben. So gehörte die Aktie der Einzelhandelskette Kmart zu den Favoriten im Nasdaq 100 mit plus 4,29 % auf 89,00 $. Die UBS hatte das Kursziel für die Aktie von 85 auf 101 $ heraufgesetzt und die Einstufung "Buy" bestätigt. Der Verkauf weiteren Anlagevermögens, der steigende Kapitalfluss und der einfachere Vergleich der Bilanz mit dem Vorjahreswert mache die Aktie zu einem attraktiven Investment, hieß es.

Flextronics gewannen 2,18 % auf 13,59 $. Händler verwiesen auf einen positiven Analystenkommentar von Csfb, deren Analysten den Titel von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft haben. RBC hat Qlogic auf "Outperform" gehoben. Das Papier verteuerte sich um 2,95 % auf 30,76 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%