Archiv
Aktien NYSE NASDAQ Schluss: Schwach - Irak und Türkei belasten

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben am Montag die meisten Aktienunter Abgabedruck gestanden. Händlern zufolge sorgten Anschläge im Irak und derTürkei sowie unerwartet schwache US-Konjunkturdaten für Nervosität unter denAnlegern. Der Dow Jones Index schloss 1,06 Prozent auf 9.906,91Punkte, während der S&P-100-Index 0,95 Prozent auf 530,40 Punkteverlor. Der NASDAQ-Composite-Index gab um 1,45 Prozent auf 1.876,64Punkte nach. Der NASDAQ-100-Index sank um 1,43 Prozent auf 1.379,90Zähler.

"Die Märkte fangen an, sich genauso zu verhalten, wie sie es vor den beidenIrakkriegen getan haben, indem sich die Anleger nun Sorgen über den Ausgangmachen", sagte Paul Mendelsohn, Chefstratege von Windham Financial Services. AmVorabend hatte ein Selbstmordattentäter den Präsidenten des irakischenRegierungsrats getötet. In der Folge kostete ein Öl-Future mit Fälligkeit Junizeitweise 41,85 Dollar.

Zudem belastete Händlern zufolge der Rückgang des Geschäftsklimas der NewYorker Industrie die US-Märkte. Der Empire-State-Index war im Mai von revidiert34,0 Punkten im Vormonat auf 30,2 Punkte gesunken. Von CBS MarketWatch befragteVolkswirte hatten mit einem Anstieg gerechnet.

Das "Wall Street Journal" drückte Telekomzulieferer tief ins Minus. Der Kursvon Lucent sackte um 5,49 Prozent auf 3,10 Dollar, währendNortel um 8,96 Prozent auf 3,25 Prozent einbrachen.Der Zeitung zufolge plant die Börsenaufsicht SEC eine Betrugsklage gegen fünffrühere Lucent-Vorstände wegen künstlich aufgeblähter Umsätze. Nortel wiederumsoll Vorständen Boni zur Hälfte in bar, statt der vereinbarten Aktien ausgezahlthaben, ohne die SEC zu informieren.

Die Aktien von Toys 'R' Us verloren 1,67 Prozent auf14,14 Dollar. Der Verlust des Spielzeughändlers fiel im ersten Quartal mit 12Cent je Aktie höher aus, als die von Analysten erwarteten 1 Penny. Kmart Holding zogen um 9,75 Prozent auf 48,62 Dollar an. DerEinzelhändler hatte für das erste Quartal 94 Cent Gewinn je Aktie präsentiert.Zwar war die Rückkehr in die Gewinnzone erwartet worden, Analysten hatten dasPlus jedoch lediglich mit 15 Cent beziffert.

Nach Herabstufungen von Prudential Equity standen Automobilwerte besondersunter Druck. Ford Motor Co. sanken um 2,93 Prozent auf 14,27Dollar ab, nachdem Prudential die Aktie auf "Underweight" gesenkt hatte. GeneralMotors (GM) verloren 2,14 Prozent auf 43,40 Dollar. DerKonzern will die Lenkung der drei Marken Saab, Opel und Vauxhall in Zukunft andie Europa-Zentrale abgeben. Die Aktien von DaimlerChrylser büßten in den USA 0,76 Prozent auf 41,95 Dollar ein.

Die Aktien des Speichermedien-Herstellers Sandisk sackten um 6,75 Prozent auf 22,25 Dollar ab. Der Fotospezialist Kodak wird in Zukunft ausschließlich die Speicherkarten des Sandisk-Konkurrenten LexarMedia verwenden und unter dem Namen Kodak verkaufen. Zudem hatteGoldman Sachs die Aktie herabgestuft. Lexar schossen um 10,02 Prozent auf 9,55Dollar in die Höhe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%