Archiv
Aktien NYSE NASDAQ Schluss: Sinkender Ölpreis beflügelt Börse

NEW YORK (dpa-AFX) - Unterstützt vom Rückgang des Ölpreises und positivenKonjunkturdaten sind die New Yorker Aktien am Dienstag fester aus dem Handelgegangen. Der Ölpreis war in New York nach dem Erreichen seines bisherigenAllzeithochs im Verlauf des Börsenhandels wieder abgerutscht. Zudem stieg dasVerbrauchervertrauen in den USA im Mai. Der vom WirtschaftsforschungsinstitutConference Board ermittelte Index für das Konsumentenvertrauen kletterte vonrevidierten 93,0 Punkten im Vormonat auf 93,2 Punkte.

NEW YORK (dpa-AFX) - Unterstützt vom Rückgang des Ölpreises und positivenKonjunkturdaten sind die New Yorker Aktien am Dienstag fester aus dem Handelgegangen. Der Ölpreis war in New York nach dem Erreichen seines bisherigenAllzeithochs im Verlauf des Börsenhandels wieder abgerutscht. Zudem stieg dasVerbrauchervertrauen in den USA im Mai. Der vom WirtschaftsforschungsinstitutConference Board ermittelte Index für das Konsumentenvertrauen kletterte vonrevidierten 93,0 Punkten im Vormonat auf 93,2 Punkte.

Der Dow Jones gewann 1,60 Prozent auf 10.117,62 Punkte. DerS&P-500-Index stieg um 1,61 Prozent auf 1.113,08 Zähler. DerNASDAQ-Composite-Index gewann 2,17 Prozent auf 1.964,65 Punkte nach- der NASDAQ-100-Index legte 2,39 Prozent auf 1.447,72 Punkte zu.

Händler hoben hervor, dass die Indizes derzeit extrem empfindlich aufVeränderungen des Ölpreises reagierten. Weltweit bleiben die Ölmärkte auch nachder Ankündigung höherer Fördermengen durch Saudi-Arabien von Nervosität geprägt.Nachdem der saudiarabische Vorstoß zum Wochenbeginn zunächst für etwasEntspannung sorgte, gingen die Kurse bald wieder nach oben - um am Dienstagwiederum leicht nachzugeben.

Rohstoffwerte setzten sich erneut an die Spitze des Dow Jones-Index. DieAktien von Alcoa gewannen 3,87 Prozent auf 31,37 Dollar undwaren damit der stärkste Wert im Index.

Titel von ChevronTexaco gewannen 1,66 Prozent auf 91,67Dollar. Der Ölkonzern will 13 Öl- und Gasfelder in West-Kanada für rund 800Millionen Dollar an die Investoren Acclaim Energy Trust und Enerplus ResourcesFund verkaufen. Aus dem Verkauf soll dem Konzern ein "signifikanter" Gewinnzufließen. Die Papiere des Mitwettbewerbers Exxon Mobil legten 2,38 Prozent auf 43,82 Dollar zu.

Auch die Finanztitel standen einmal mehr im Fokus: Die Aktionäre der beidenamerikanischen Großbanken J.P. Morgan und Bank One stimmten dem Zusammenschluss zu. Mitte des Jahres solle dieTransaktion abgeschlossen sein. Durch die Übernahme der Bank One durch J.P.Morgan Chase entsteht die zweitgrößte US-Bank. Bank One-Aktien 1,83 Prozent auf48,48 Dollar. J.P. Morgan stiegen um 2,11 Prozent auf 36,84 Dollar.

Aktien von SBC Communications verloren 0,58 Prozent auf24,05 Dollar und waren damit der schwächste Dow-Wert. Die zweitgrößteUS-Telefongesellschaft, einigte sich mit Gewerkschaftsvertretern auf die Kürzungvon Sozialleistungen und verspricht sich davon Einsparungen in Milliardenhöhe.

An der NASDAQ stiegen die Papiere von Level 3 Communications Inc. um 8,05 Prozent auf 3,22 Dollar. SanDisk verteuerten sich um 7,19 Prozent auf 24,45 Dollar. Die Aktien desUS-Netzwerkausrüsters Juniper Networks Inc. stiegen um 5,46Prozent auf 21,62 Dollar. Die Titel von Network Appliance ,dem Hersteller von Massenspeichern, gewannen 5,42 Prozent auf 20,05Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%