Archiv
Aktien Nyse Nasdaq Schluss: Uneinheitlich - Gewinnmitnahmen belasten

In den USA haben die Börsen am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Gewinnmitnahmen nach dem Kursanstieg vom Vortag und negative Nachrichten für Boeing und United Technologies hätten den Markt belastet, sagten Händler.

dpa-afx NEW YORK. In den USA haben die Börsen am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Gewinnmitnahmen nach dem Kursanstieg vom Vortag und negative Nachrichten für Boeing und United Technologies hätten den Markt belastet, sagten Händler.

Der Dow Jones Index verlor 0,23 Prozent auf 10 829,19 Punkte. Der breiter gefasste S & P-500-Index gab 0,01 Prozent auf 1 213,45 Zähler nach. An der technologielastigen Nasdaq beendete der Composite Index den Handel 0,01 Prozent tiefer bei 2 177,00 Zähler. Der Auswahlindex Nasdaq 100 legte hingegen 0,05 Prozent auf 1 624,95 Punkte zu.

Bester Wert im Dow Jones waren Pfizer mit einem Aufschlag von 1,19 Prozent auf 27,26 Dollar. Exxon Mobil profitierten vom steigenden Ölpreis und gewannen 0,16 Prozent auf 51,13 Dollar. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Abend in New York 43,66 Dollar.

Die Liste der Verlierer unter den Standardwerten führten Boeing mit einem Abschlag von 2,22 Prozent auf 52,07 Dollar an. Einem Pressebericht zufolge plant China entgegen den Erwartungen keine neuen Flugzeug-Käufe im kommenden Jahr. Grund sei, dass das Land eine Überhitzung des Sektors befürchte, berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf den Direktor der chinesischen Luftfahrtaufsicht Caac. Aus dem selben Grund gaben United Technologies 0,74 Prozent auf 103,96 Dollar nach.

Im Nasdaq 100 setzten sich JDS Uniphase mit einem Aufschlag von 4,93 Prozent auf 3,19 Dollar an die Spitze der Gewinnerliste. Schlechtester Wert waren erneut Sirius Satellite Radio . Die Papiere gaben 6,66 Prozent auf 7,29 Dollar nach. Händlern zufolge sind die Papiere zu teuer geworden

"Tsunami-Aktien" entwickelten sich unterschiedlich. Taylor Devices setzten ihre fulminante Aufstiegsbewegung nach einer kurzen Unterbrechung am Vortag am Mittwoch fort. Die Papiere des Erdbebenschutztechnik-Herstellers kletterten um 12,76 Prozent auf 7,07 Dollar. Benthos hingegen gaben 5,78 Prozent auf 16,30 Dollar ab. Strategic Diagnostics konnten den Anstieg vom Vortag nicht wiederholen und verloren 6,00 Prozent auf 3,76 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%