Archiv
Aktien Nyse Nasdaq Schluss: US-Indizes schaffen Wende; Dow über 10.000 Punkten

(dpa-AFX) NEW York - Die Aktienindizes in den USA haben am Donnerstag im Handelsverlauf die Wende ins Plus geschafft. Nachdem der Börsentag mit der Fortsetzung der starken Kursverluste vom Mittwoch begann, setzten ab dem Nachmittag wieder Käufe im Technologiesektor ein, die den Gesamtmarkt stabilisierten. "Für mich sieht das nach einer technisch getriebenen Erholung aus", sagte Marktexperte Joe Sunderman von Schaeffer Research. "Vor den Zahlen von Microsoft gibt es offenbar die Hoffnung, das gute Ergebnisse die Erholung flankieren werden", fügte er an. Nachbörslich wird der Softwarekonzern die Quartalsbilanz vorlegen.

(dpa-AFX) NEW York - Die Aktienindizes in den USA haben am Donnerstag im Handelsverlauf die Wende ins Plus geschafft. Nachdem der Börsentag mit der Fortsetzung der starken Kursverluste vom Mittwoch begann, setzten ab dem Nachmittag wieder Käufe im Technologiesektor ein, die den Gesamtmarkt stabilisierten. "Für mich sieht das nach einer technisch getriebenen Erholung aus", sagte Marktexperte Joe Sunderman von Schaeffer Research. "Vor den Zahlen von Microsoft gibt es offenbar die Hoffnung, das gute Ergebnisse die Erholung flankieren werden", fügte er an. Nachbörslich wird der Softwarekonzern die Quartalsbilanz vorlegen.

Im frühen Handel erwies sich der Dow Jones als besonders anfällig für den Abwärtstrend: Er fiel im Tagestief bis auf 9.947 Punkte und damit auf einen Stand, der zuletzt Ende Mai erreicht wurde. Der Index < Indu.IND > schloss den Handel am Abend bei 10.050,33 Punkten um 0,04 Prozent hauchdünn im Plus ab. Der S & P 500 < INX.IND > schloss bei 1.096,84 Zählern um 0,27 Prozent fester. Der Nasdaq Composite < Compx.IND > stieg um 0,78 Prozent auf 1.889,33 Punkten und der Auswahlindex Nasdaq 100 < NDX.X.IND > schloss mit 1,58 Prozent auf 1.408,51 Zähler fest.

Die Konjunkturdaten des Tages fielen uneinheitlich aus. Während die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe im Vierwochendurchschnitt deutlicher als erwartet fiel, sanken die so genannten "Leading Indicators" unerwartet stark, was die Abwärtsbewegung an den Märkten spürbar verstärkte.

Aktien des US-Telekomkonzerns AT & T < T.NYS > < ATT.ETR > machten im Tagesverlauf die Wende nicht mit und schlossen ungeachtet eines überraschend guten Quartalsergebnisses um 0,56 Prozent geschwächt bei 14,24 Dollar. Der Gewinn im zweiten Quartal brach zwar im Jahresvergleich von 0,68 auf 0,14 Dollar je Aktie ein, lag damit aber deutlich über den Analystenerwartungen.

Die Aktien der weltgrößten Fastfood-Kette Mcdonald's < MCD.NYS > < MDO.FSE > konnten ebenfalls nicht profitieren und schlossen um 0,33 Prozent leichter bei 27,57 Dollar. Der Konzern hatte im zweiten Quartal bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt hat. Der Umsatz erhöhte sich um 10 Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar. Der Überschuss stieg von 37 Cent je Aktie vor einem Jahr auf 47 Cent je Aktie. Damit traf das Unternehmen exakt die Durchschnittsschätzung der Analysten.

Die Aktien des Baumaschinen-Herstellers Caterpillar < CAT.NYS > < Cat1.ETR > blieben tief im Minus. Das Unternehmen hatte im zweiten Quartal die Gewinnerwartungen der Analysten verfehlt. Die Aktie brach um 4,44 Prozent auf 73,53 Dollar ein.

Als Stütze erwies sich die Aktien des weltgrößten Software-Herstellers Microsoft < Msft.NAS > < MSF.FSE > . Der Kurs stieg kurz vor der Bilanzvorlage um 0,49 Prozent auf 29,00 Dollar. Auch am Mittwoch hatten die Papiere gegen den Trend deutlich zugelegt, nachdem Microsoft die Ausschüttung von 75 Milliarden Dollar in den kommenden vier Jahren angekündigt hatte. Es handelt sich um die mit Abstand größte Zahlung, die je ein Unternehmen an die eigenen Aktionäre geleistet hat.

Selbst die Aktien des Internet-Auktionshauses Ebay < Ebay.NAS > < EBA.FSE > konnten den Handel im Plus beenden und gewannen 1,03 Prozent auf 77,39 Dollar. Das Unternehmen hatte den Gewinn im zweiten Quartal verdoppelt und steigerte den Umsatz um 52 Prozent. Für Enttäuschung sorgte jedoch der Ausblick, was den Kurs im frühen Handel noch einbrechen ließ.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%