Archiv
Aktien Nyse Nasdaq: Uneinheitlich - Ölpreis sorgt für volatilen Handel

(dpa-AFX) NEW York - Im Bann der Entwicklung des Ölpreises haben die US-Börsen uneinheitlich geschlossen. Der Dow Jones Index < Indu.IND > legte 0,06 Prozent auf 10.126,51 Punkte zu, der breiter gefasste S & P-500-Index < INX.IND > verlor 0,10 Prozent auf 1.098,63 Zähler. An der technologielastigen Nasdaq rutschte der Composite Index < Compx.IND > um 0,23 Prozent auf 1.855,06 Zähler, der Nasdaq-100-Index < NDX.X.IND > stieg um 0,01 Prozent auf 1.379,21 Punkte.

(dpa-AFX) NEW York - Im Bann der Entwicklung des Ölpreises haben die US-Börsen uneinheitlich geschlossen. Der Dow Jones Index < Indu.IND > legte 0,06 Prozent auf 10.126,51 Punkte zu, der breiter gefasste S & P-500-Index < INX.IND > verlor 0,10 Prozent auf 1.098,63 Zähler. An der technologielastigen Nasdaq rutschte der Composite Index < Compx.IND > um 0,23 Prozent auf 1.855,06 Zähler, der Nasdaq-100-Index < NDX.X.IND > stieg um 0,01 Prozent auf 1.379,21 Punkte.

Die Wall Street stand die gesamte Handelszeit im Bann des Ölpreises. Die Aktien begannen mit nachgebenden Kursen, nachdem der Rohölpreis neue Rekordmarken erreicht hatte. Nachdem das Öl in New York zum ersten Mal seit fast einer Woche unter die Marke von 43 Dollar gefallen war, kletterten die Kurse in die Pluszone. Gegen Handelsschluss bröckelten die Kurse dann wieder ab.

Größter Gewinner im Dow Jones war die Aktie von Hewlett-Packard < HPQ.NYS > < HWP.FSE > . Das Papier gewann 0,94 Prozent auf 20,44 US-Dollar. Caterpillar legten um 0,03 Prozent auf 71,70 Dollar zu. UBS hatte das Papier des Baumaschinenherstellers zum Kauf empfohlen mit einem Kursziel von 85 Dollar. Honeywell International < HON.NYS > < ALD.ETR > gaben 0,92 Prozent auf 36,66 Dollar nach. UBS hatte die Aktie von "Neutral" auf "Reduce" herab gestuft und das Kursziel mit 33 Dollar angegeben.

Ölwerte gerieten ans Ende der Kurslisten. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl zur Lieferung im September an der Warenterminbörse Nymex fiel am Mittwoch bis auf 42,75 Dollar. Die Befürchtungen über die Entwicklung von Angebot und Produktion seien gesunken, sagten Händler. Exxon Mobil < XOM.NYS > < Xona.ETR > sank um 1,39 Prozent auf 46,24 US-Dollar. Halliburton < HAL.NYS > < HAL.ETR > rutschte um 2,39 Prozent auf 30,63 Dollar. Schlumberger < SLB.NYS > < SCL.ETR > sanken um 2,07 Prozent auf 63,37 Dollar.

News Corp. < NCP.AUS > < NWS.NYS > < NCP.FSE > fielen um 4,51 Prozent auf 32,80 Dollar. Händler verwiesen auf die Zahlen des britischen Konkurrenten British Sky Broadcasting (Bskyb) < BSY.ISE > < BSB.FSE > . Die Zahlen zum vierten Quartal seien zwar besser als erwartet ausgefallen, sagte ein Händler, die Abonnentenzahl sei aber hinter der Prognose zurück geblieben.

Schwächster Wert im Nasdaq100 war die Aktie von Interactivecorp < Iaci.NAS > < HNI.FSE > . Das Papier gab 15,46 Prozent auf 22,85 Dollar nach. Mehrere Analysten hatten sich kritisch geäußert, nachdem sich das Einzelhandelsunternehmen für das Gesamtjahr am unteren Ende der bisherigen Prognose sah. Yahoo! < Yhoo.NAS > < YHO.FSE > verlor 4,25 Prozent auf 27,91 Dollar. Schwab Soundview hatte die Umsatzprognose für das dritte Quartal von 635,4 Millionen auf 620,4 Millionen Dollar gesenkt.

Ciena < Cien.NAS > < CIE.FSE > brachen um 24,64 Prozent auf 2,08 Dollar ein. Der Telekom-Ausrüster habe zwar seine Verlustprognose bei 0,07 bis 0,08 Dollar je Aktie bestätigt, die Umsatzentwicklung bleibe aber klar hinter den bisherigen Erwartungen zurück, sagten Händler.

Applied Materials < Amat.NAS > < AP2.ETR > kletterten um 3,34 Prozent auf 17,00 Dollar. Börsianer verwiesen auf eine Hochstufung für den Halbleiter-Ausrüster durch Citigroup Smith Barney auf "Buy". Stärkster Wert war Intersil < Isil.NAS > < IH9.FSE > . Das Papier legte 4,07 Prozent auf 18,42 Dollar zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%