Archiv
Aktien Osteuropa Schluss: Allesamt mit GewinnenDPA-Datum: 2004-06-29 19:24:05

WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST (dpa-AFX/APA) - Die Börsen in Polen, Ungarn und Tschechien haben den Handel am Dienstag allesamt mit Gewinnen beendet.

WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST (dpa-AFX/APA) - Die Börsen in Polen, Ungarn und Tschechien haben den Handel am Dienstag allesamt mit Gewinnen beendet.

In Prag stieg der Leitindex PX50 < PX50NDX.TWI > um 0,49 Prozent oder 3,7 Punkte auf 792,5 Zähler. Unipetrol < UPL.FSE > standen an der Spitze der Tagesgewinner mit einem Plus von 4,50 Prozent auf 75,45 Kronen. Ebenfalls fester schlossen Ceske Energeticke Zavody < CEZ.FSE > , die Aufschläge von 1,06 Prozent auf 183,42 Kronen verbuchten. Cesky Telekom legten 0,91 Prozent auf 323,2 Kronen zu. Severoceske Doly hingegen mussten Verluste hinnehmen - sie verloren 5,23 Prozent auf 1.232,0 Kronen. Auch Ceske Radiokomunikace gaben um 0,66 Prozent nach. Komercni Banka < KMCA.SQ1 > < KON.FSE > verzeichneten ein Minus von 0,17 Prozent.

An der Börse in Warschau stieg der WIG-20 Index um 0,46 Prozent oder 8,00 Punkte auf 1.735,64 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index < WIGNDX.TWI > gewann 0,26 Prozent oder 62,69 Zähler auf 24.000,81 Punkte. Softbank < SFBD.SQ1 > < SFB.FSE > mussten von 1,01 Prozent auf 19,65 Zloty hinnehmen. Bank Pekao < BPKD.SQ1 > < BP1A.BER > verloren 0,79 Prozent auf 125 Zloty. Bank Austria Creditanstalt AG < BACA.EAV > < BKAC.FSE > hingegen legten 0,69 Prozent auf 217,5 Zloty zu, sowie Bank Przemyslowo Handlowy PBK < BPHD.SQ1 > < BP9G.FSE > , die ein Plus von 0,72 Prozent auf 419,5 Zloty verbuchten. Bre Bank schlossen ebenfalls fester mit einem Kursplus von 3,37 Prozent auf 107,5 Zloty. Agora < AGOD.SQ1 > < AGQ.FSE > gewannen 1,69 Prozent auf 48,1 Zloty. Tagesgewinner waren Stalexport mit Aufschlägen von 4,76 Prozent auf 2,64 Zloty.

In Budapest stieg der Leitindex BUX-Index < BUXNDX.TWI > um 1,07 Prozent oder 123,01 Punkte auf 11.588,86 Zähler. Einziger Verlierer unter den Bluechips waren Gedeon Gedeon Richter < GDND.SQ1 > < RIG.FSE > - sie gaben 0,21 Prozent auf 21.150 Forint nach. Zulegen konnten Magyar Olay es Gazipari (Mol) < MOLD.SQ1 > < MOG.FSE > mit plus 1,63 Prozent auf 8.090 Forint, die damit ihren höchsten bisherigen Schlusskurs erreichten. Tiszai Vegyi Kombinat < TVK.FSE > schlossen mit Aufschlägen von 1,39 Prozent auf 3.650 Forint. Ebenfalls unter den Gewinnern fanden sich Orszagos Takar < OTP.FSE > , die Kursgewinne von 1,58 Prozent auf 4.245 Forint verbuchten. Raba Magyar Vagon < RMV.FSE > schlossen fester mit einem Plus von 1,96 Prozent auf 780 Forint.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%