Archiv
Aktien Osteuropa Schluss: Prag, Warschau schwach - Budapest mit Gewinnen

Die osteuropäischen Börsen haben den Handel am Donnerstag uneinheitlich beendet. Während der BUX in Budpest fester schloss, gaben die Indizes in Warschau und Prag jeweils nach.

dpa-afx BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG. Die osteuropäischen Börsen haben den Handel am Donnerstag uneinheitlich beendet. Während der BUX in Budpest fester schloss, gaben die Indizes in Warschau und Prag jeweils nach.

Warschau: Bank BPH Geben Nach - BA-CA Plus 3,9 Prozent

Die Warschauer Börse ist mit schwächeren Notierungen aus dem Handel gegangen. Der Leitindex WIG-Index fiel 0,31 Prozent auf 1 824,85 Zähler. Die lange Liste der Verlierer wurde von Bank Przemyslowo Handlowy PBK und Budimex angeführt. Bank BPH schlossen mit Abschlägen von 2,15 Prozent auf 456 Zloty. Budimex büßten ebenfalls 2,15 Prozent ein und gingen bei 45,6 Zloty aus dem Handel. Computerland verloren 1,90 Prozent auf 103,5 Zloty.

Tagesverlierer Ceska Pojistovna IN Prag

Die Prager Börse ging mit negativer Tendenz aus einem ruhigen Handel. Der Px50-Index gab 0,29 Prozent auf 933 Zähler nach. Die höchsten Verluste mussten Ceska Pojistovna hinnehmen. Die Aktien fielen 1,33 Prozent auf 14 800 Kronen. Auch Cesky Telecom zeigten sich mit Abschlägen von 0,98 Prozent auf 324,1 Kronen schwach. Unipetrol verloren 0,68 Prozent auf 90,97 Kronen.

Budapest: Richter VOR Zahlen Fester

Die Budapester Börse hat den Handel auf einem neuen Hoch beendet. Der BUX-Index kletterte um 1,51 Prozent auf 13 406,01 Zähler. Tagesgewinner Richter Richter schlossen mit Zuwächsen von 2,63 Prozent auf 23,400 Forint. Experten erwarten die Vorlage positiver Drittquartalszahlen am Freitag. Magyar Olay es Gazipari (Mol) legten mit hohen Umsätzen 1,80 Prozent auf 11 020 Forint zu. Ebenfalls unter den Gewinnern fanden sich OTP Bank mit Aufschlägen von 1,49 Prozent auf 4 902 Forint, während Magyar Tavkoezlesi Matav 1,12 Prozent auf 812 Forint dazugewannen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%