Archiv
Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Polnische Börse mit VerlustenDPA-Datum: 2004-07-12 20:58:44

Warschau/Prag/Budapest (dpa-AFX/APA) - Die Aktien an den Börsen in Warschau, Prag und Budapest haben am Montag uneinheitlich tendiert. Während die polnische Börse den Handel mit Kursverlusten beendete, schloss das tschechische Aktienbarometer freundlich. In Ungarn zeigte der Leitindex kaum Veränderungen.

Warschau/Prag/Budapest (dpa-AFX/APA) - Die Aktien an den Börsen in Warschau, Prag und Budapest haben am Montag uneinheitlich tendiert. Während die polnische Börse den Handel mit Kursverlusten beendete, schloss das tschechische Aktienbarometer freundlich. In Ungarn zeigte der Leitindex kaum Veränderungen.

In Polen sank der WIG-20 um 0,45 Prozent auf 1.704,46 Zähler. Der breiter gefasste WIG-Index < Wigndx.TWI > gab um 0,43 Prozent auf 23.744,85 Punkte ab. Auf den Verkaufslisten der Anleger präsentierte sich Bank Pekao < Bpkd.SQ1 > < Bp1a.BER > weit oben. Die Aktien des nach Vermögenswerten zweitgrößten Bankhaus in Polen verbilligten sich um 2,80 Prozent auf 120,5 Zloty. Als belastend wirkten Sorgen der Anleger, dass die polnische Zentralbank die Leitzinsen weiter anheben wird, um die Inflation einzudämmen. Bank Przemyslowo Handlowy PBK < Bphd.SQ1 > < Bp9g.FSE > sanken um ein Prozent auf 416 Zloty.

An der Budapester Börse behauptete sich der BUX 0,1 Prozent etwas fester mit 11.504,81 Punkten. Händler berichteten von einem ruhigen Geschäft und einem Mangel an kursrelevanten Unternehmensnachrichten. Die größten Gewinner waren Demasz < Dmzd.SQ1 > < Dmz1.FSE > mit plus 1,56 Prozent auf 11.375 Forint. Gut gesucht waren auch Orszagos Takar < OTP.FSE > mit plus 1,20 Prozent auf 4.200 Forint. Mehr als 70 Prozent der Umsätze entfielen auf die Bankaktie. Händler begründeten die gute Entwicklung mit den positiven Halbjahresergebnissen der bulgarischen Tochter DSK Bank. Zu den größten Verlieren zählten die Tagesgewinner von Freitag: Danubius Hotels sanken um 2,33 Prozent auf 4.200 Forint.

Lediglich die Prager Börse verzeichnete Kursgewinne. Die Nachfrage nach Cesky Telecom < Sktd.SQ1 > < TEE.FSE > führte den Leitindex Px50 < Px50ndx.TWI > um 0,37 Prozent auf 787,00 Einheiten hinauf. Das führende tschechische Telekomunternehmen verteuerte sich um 1,50 Prozent auf 296,50 Kronen. Ceske Energeticke Zavody < CEZ.FSE > legten um 0,70 Prozent auf 193,65 Kronen zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%