Archiv
Aktien Osteuropa Schluss: Verluste in Warschau und Budapest - Prag im Plus

Die osteuropäischen Börsen sind am Mittwoch mit Verlusten aus dem Handel gegangen.

dpa-afx/apa WARSCHAU/BUDAPEST/PRAG. Die osteuropäischen Börsen sind am Mittwoch mit Verlusten aus dem Handel gegangen.

Kursverluste IN Warschau

Die Warschauer Börse ist mit Kursverlusten aus dem Handel gegangen. Der WIG-Index verlor 0,44 Prozent auf 1 793,13 Punkte. Frantschach verloren 3,73 Prozent auf 64,6 Zloty. Auch Kghm Polska zeigten sich schwach mit Verlusten von 3,20 Prozent auf 33,3 Zloty. Bankenwerte tendierten uneinheitlich. Während Softbank 2,89 Prozent auf 23,5 Zloty nachgaben, verteuerten sich Bre Bank um 0,93 Prozent auf 109,0 Zloty. Grupa Kety setzten sich mit einem Plus von 3,20 Prozent auf 129,0 Zloty an die Spitze der Kursgewinner.

Prag: Ceska Pojistovna Gewinnen Acht Prozent

Die Prager Börse hat den Handel mit Kursgewinnen beendet. Der Px50-Index kletterte um 0,87 Prozent auf 904,3,50 Zähler. Ceska Pojistovna waren gut gesucht und verteuerten sich um 8,0 Prozent auf 13 354,0 Kronen. Ceske Energeticke Zavody konnten 1,77 Prozent auf 275,3 Kronen zulegen. Sokolovsaka uhelna verbuchten Kursgewinne von 1,63 Prozent auf 810,0 Kronen. Philip Morris hingegen mussten Abschläge von 0,66 Prozent auf 14 450,0 Kronen hinnehmen, Komercni Banka ermäßigten sich um 0,51 Prozent auf 3 117,0 Kronen.

Budapest Schliesst Etwas Scwächer

Die Budapester Börse hat den Handel mit etwas schwächeren Notierungen beendet. Der BUX-Index sank um 0,21 Prozent oder 26,95 Punkte auf 13 010,17 Einheiten. Händler erklärten das Minus mit Gewinnmitnahmen der Investoren. Tiszai Vegyi Kombinat standen an der Spitze der Kursgewinner, sie konnten 4,14 Prozent auf 4 900 Forint zulegen. Magyar Olay es Gazipari (Mol) verbuchten ein neues Rekordhoch und verteuerten sich um 1,61 Prozent auf 11 045 Forint. Ebenfalls mit Kursgewinnen gingen Borsodchem aus dem Handel. Sie schlossen mit einem Plus von 1,34 Prozent auf 1961 Forint. Gedeon Richter hingegen mussten Verluste von 1,74 Prozent auf 23 100 Forint hinnehmen, ebenso wie Fotex, die sich um 1,55 Prozent auf 127 Forint ermäßigten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%