Archiv
Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Negative Vorgaben aus den USA

Die Börsen in Tschechien, Polen und Ungarn haben am Freitag angesichts negativer Vorgaben aus den USA im Minus geschlossen.

dpa-afx/apa WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST. Die Börsen in Tschechien, Polen und Ungarn haben am Freitag angesichts negativer Vorgaben aus den USA im Minus geschlossen.

Der ungarische BUX-Index verlor 0,30 Prozent auf 12 954,69 Zähler. Während des Handels überschritt der Index erstmals die 13 000 Punkte-Marke und kletterte auf 13 022,49 Punkte. Danubius Hotels gewannen 3,08 Prozent auf 5 195 Forint. Händler verwiesen auf Gerüchte, nach denen das Unternehmen Akquisitionen plant.

Fotex legten 1,57 Prozent auf 129 Forint zu, gefolgt von Magyar Olay es Gazipari (Mol) mit einem Plus von 0,42 Prozent auf 10 695 Forint. Mol stand zwar laut Händler wieder im Interesse der Investoren, konnte sich aber dem Trend zu Gewinnmitnahmen nicht entziehen.

Auch die Warschauer Börse ging mit einem Minus aus dem Handel. Der WIG-Index verlor 1,06 Prozent auf 25 451,00 Punkte. An der Spitze der Verlierer standen Prokom Software AG mit einem Minus von 5,59 Prozent auf 135,00 Zloty. Bank Pekao gingen mit einem Abschlag von 2,85 Prozent auf 119,50 Zloty auf dem Handel, gefolgt von Polski Koncern Naftowy Orlen , die 0,83 Prozent schwächer bei 36,00 Zloty schlossen.

Der tschechische Px50-Index verlor 0,80 Prozent auf 884,50 Zähler. Cesky Telecom gewannen als einer der wenigen Werte dazu, sie schlossen um 1,22 Prozent höher auf 332,50 Kronen. Händlern begründeten den Zuwachs mit einem Kommentar eines Beraters des Premierministers. Er habe sich für einen Verkauf des 51-prozentigen Staatsanteils ausgesprochen.

Komercni Banka gingen mit einem Minus von 2,09 Prozent auf 2 903,00 Kronen aus dem Handel. Erste Bank AG verloren 1,82 Prozent auf 1 077,00 Kronen, gefolgt von Ceske Energeticke Zavody mit einem Abschlag von 0,93 Prozent auf 266,40 Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%