Archiv
Aktien Osteuropa Schluss: Zum Wochenschluss freundlichDPA-Datum: 2004-07-16 20:02:59

Warschau/Prag/Budapest (dpa-AFX/APA) - Nach mehreren Verlust trächtigen Tagen haben die Aktienmärkte in Warschau, Prag und Budapest am Freitag Kursgewinne verzeichnet. Besonders die Warschauer Standardwerte schlossen sehr fest.

Warschau/Prag/Budapest (dpa-AFX/APA) - Nach mehreren Verlust trächtigen Tagen haben die Aktienmärkte in Warschau, Prag und Budapest am Freitag Kursgewinne verzeichnet. Besonders die Warschauer Standardwerte schlossen sehr fest.

In Polen legte der Leitindex WIG-20 um 1,88 Prozent auf 1.682,66 Punkte zu. Der WIG-Index < Wigndx.TWI > gewann 1,38 Prozent auf 23.508,21 Punkte. Gründe der positiven Entwicklung waren Händlern zufolge die Verabschiedung des neuen Pensionsgesetzes im Unterhaus und erfreuliche Zahlen aus der USA, etwa der Quartalsbericht von IBM. Die Vortags-Tagesverlierer PKN Orlen < PKY.FSE > verteuerten sich um 4,42 Prozent auf 30,7 Zloty. Auch Kghm < Kpmd.SQ1 > < KGH.FSE > gingen 3,64 Prozent fester mit 28,5 Zloty aus dem Handel. Weitere Kursverluste gab es hingegen für Softbank < Sfbd.SQ1 > < SFB.FSE > , die um 3,31 Prozent auf 17,5 Zloty verloren.

An der Prager Börse addierte der Px50-Index < Px50ndx.TWI > 0,65 Prozent auf 784,80 Punkte hinzu. Die größten Gewinner waren Komercni Banka < Kmca.SQ1 > < KON.FSE > mit plus 2,13 Prozent auf 2.585 Kronen. Ebenfalls positiv schließen konnten Erste Bank mit plus 1,07 Prozent auf 1.037 Kronen. Unipetrol < UPL.FSE > mussten Kursverluste von minus 0,90 Prozent auf 74,75 Kronen hinnehmen. Zu den Verlierern zählten auch Philip Morris mit minus 0,76 Prozent auf 16.992 Kronen.

In Ungarn zog der BUX-Index < Buxndx.TWI > um 0,03 Prozent auf 11.535,11 Punkte an. Die Tagesverlierer vom Vortag, Pannonplast Mueanyagipari < PPL.FSE > , legten um 1,60 Prozent auf 1.585 Forint zu. Ebenfalls Aufschläge konnten Demasz < Dmzd.SQ1 > < Dmz1.FSE > verbuchen, die ihre Gewinnserie mit plus 0,60 Prozent auf 11.690 Forint fortsetzten und damit bereits den siebenten Handelstag in Folge an Wert gewannen. Die stärksten Tagesgewinner vom Donnerstag, Borsodchem < Bdcd.SQ1 > < BOO.FSE > , führten zum Wochenschluss die Verliererliste an und sanken 3,05 Prozent auf 2.608 Forint. Zu den Verlierern zählten auch Gedeon Richter < Gdnd.SQ1 > < RIG.FSE > , welche sich um minus 1,17 Prozent auf 18.630 Forint verbilligten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%