Aktien schließen im Minus
Schwächere Notierungen an der Börse Singapur

Mit sehr schwachen Notierungen ist die Aktienbörse in Singapur am Montag aus dem Handel gegangen. Der Straits-Times-Index (STI) reduzierte sich um 2,8 % bzw 49,95 Punkte auf ein Dreiundzwanzig-Monats-Tief von 1 722,15 Zählern, während der DBS-50-Index um 2,8 % bzw 16,55 Stellen auf 580,94 zurückging.

vwd SINGAPUR. Bei einem Handelsvolumen von 281,9 (Freitag: 369,5) Mio Aktien standen 357 Kursgewinnern 199 Kursverlierer gegenüber. Unverändert notierten 156 Werte. Die Unterstützung von der Käuferseite habe vor der Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank gefehlt, sagten Händler.

Als nächste psychologisch wichtige Marke sehen Broker die 1 700 Punkte. Ein technischer Analyst hält sogar einen Rückgang bis zur stärkeren Unterstützung bei 1 655,16 Stellen möglich. Am Berichtstag gehörten die Banken zu den größten Verlierern. Ihr Subindex ermäßigte sich um 3,5 Prozent. DBS Group fielen um 3,6 % auf 16,30 SG-$. Oversea-Chinese Banking reduzierten sich um 4,3 % auf 11,20 SG-$. Oversea Union Bank verloren 5,6 % auf 6,70 SG-$.

Aktie von Singapore Telecom stark unter Druck

Singapore Telecom verbilligten sich um 2,5 % auf 2,35 SG-$. Händler erklärten den Fall mit der weiterhin bestehenden Unsicherheit des Marktes in Bezug auf das Gebot des Telekommunikationskonzerns für Cable & Wireless Optus. Am frühen Morgen waren Spekulationen über einen Rückzug des SingTel-Angebots wieder neu aufgeflammt. Omni Industries gaben vor der nachbörslichen Veröffentlichung ihrer Jahresergebnisse 2,4 % auf 2,49 SG-$ nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%