Archiv
Aktien Sydney gehen sehr schwach aus dem Handel

Mit sehr schwachen Notierungen hat der Aktienmarkt in Singapur am Dienstag die Sitzung beendet. Der All-Ordinaries-Inex fiel um 1,7 % bzw. 54,40 Punkte auf 3 211,40 Punkte.

vwd SYDNEY. Insgesamt wurden 589,8 (Montag: 441,1) Mio Aktien im Wert von 1,64 (1,18) Mrd A-$ gehandelt. Dabei standen sich 1 017 Kursverlierer und 279 Kursgewinner gegenüber.

Händler begründeten die Entwicklung mit der sehr schlechten Vorlage der Wall Street sowie mit den jüngsten australischen Konjunkturdaten von Dienstag, die schlechter als erwartet ausgefallen sind. Im Vergleich zum US-Markt habe sich die Aktienbörse in Sydney jedoch vergleichsweise gut gehalten, sagte ein Teilnehmer.

Die beiden Index-Schwergewichte News Corp und Telstra zählten ebenso zu den Kursverlierern wie die vier größten australischen Banken. So gingen News Corp um 5,1 % bzw. 0,87 A-$ auf 16,14 zurück, während Telstra um 1,2 % bzw. 0,08 A-$ auf 6,49 nachgaben.

National Australia Bank fielen um 0,7 % bzw. 0,20 A-$ auf 29,30, und Commonwealth Bank um zwei Prozent bzw. 0,63 A-$ auf 30,16. Cable & Wireless Optus verbuchten dagegen ein leichtes Plus von 0,3 % bzw. 0,01 A-$ auf 4,05.

Der Aktienkurs von Optus werde von der Mitteilung gestützt, das Unternehmen habe revidierte Kaufangebote erhalten, erklärte ein Teilnehmer. Zu den Optus-Interessenten zählen neben Singapore Telecom Vodafone Pacific sowie Telecom New Zealand.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%