Archiv
Aktien TecDax: Knapp behauptet - Dünnes Geschäft, Gewinnmitnahmen bei freenet

Die deutschen Technologiewerte haben sich am Mittwoch knapp behauptet. Der TecDax verlor in der ersten Stunde 0,20 Prozent auf 521,60 Punkte. Insgesamt sei der Handel sehr ruhig und für den gesamten Tag seien extrem dünne Umsätze zu erwarten, sagte ein Händler in Frankfurt.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Technologiewerte haben sich am Mittwoch knapp behauptet. Der TecDax verlor in der ersten Stunde 0,20 Prozent auf 521,60 Punkte. Insgesamt sei der Handel sehr ruhig und für den gesamten Tag seien extrem dünne Umsätze zu erwarten, sagte ein Händler in Frankfurt. Bis zum Jahresende dürfte sich an diesem lustlosen Handel auch kaum etwas ändern. Wegen der niedrigen Umsätze seien viele Kurse einfach zufallsbedingt. Marktbewegende Nachrichten gebe es nicht und seien wohl auch nicht zu erwarten.

An das Indexende fielen die Aktien des Internet-Dienstleisters freenet.de und der Muttergesellschaft mobilcom . freenet verloren 2,14 Prozent auf 19,23 Euro, mobilcom gaben 2,49 Prozent auf 16,43 Euro ab. Ein Händler führte dies auf Gewinnmitnahmen zurück, da beide Werte in den vergangenen Tagen gut gelaufen seien. Grund für den vorherigen Anstieg waren Spekulationen um eine Anteilsaufstockung an freenet durch mobilcom.

Weiter im Plus notierten die Aktien des Spezialmaschinen-Herstellers Süss Microtec mit 0,17 Prozent auf 5,73 Euro. Am Dienstag war der Titel bereits um mehr als zehn Prozent gestiegen. Es sei mindestens ein großer Käufer im Markt, hatten Händler am Dienstag berichtet. Nun liefen noch einige Anleger hinterher, sagte ein Händler am Mittwoch. Ohne eine Neuigkeit setzten sich die Papiere von Rofin-Sinar mit plus 1,64 Prozent auf 30,95 Euro an die Spitze des TecDax.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%