Aktien tendieren fester
Neuer Markt: Biotechnologie ist gefragt

Im Verlauf des Montags legen die Aktien des Neuen Marktes deutlich zu. Dem Nemax 50 gelang es für einige Zeit, die 1 900-Punkte-Marke zu überschreiten.

dpa-afx FRANKFURT. Um 13.40 Uhr stand der Nemax 50 bei 1 890,47 Zählern und verbesserte sich damit um 1,03 %. Der Nemax All Share legte um 1,23 % auf 1 940,54 Stellen zu.

Die Nasdaq-Futures gaben um 0,3 % nach und weisen auf einen leichteren Handelsauftakt in den USA hin. "Der Index befindet sich markttechnisch in einem überkauften Zustand", sagte Frank Klumpp, technischer Analyst der Landesbank Baden-Württemberg. Dem Neuen Markt würde heute die Wende der Nasdaq am Freitag helfen. Nach anfänglichen Verlusten hatten die Arbeitsmarktzahlen den Index wieder ins Plus drehen lassen. Er gehe davon aus, dass die Nasdaq noch bis 2 250 Punkte "Luft hätte" und sich dann wieder auspendeln würde.

Gefragt waren die Biotechnologie-Titel. Insbesondere Qiagen machte vor der Meldung der Quartalszahlen mit einem Zuwachs von 4,82 % auf 30,45 Euro auf sich aufmerksam. Um 18,31 % stiegen die Anteilsscheine der MWG-Biotech AG ohne Unternehmensnachrichten auf 4,20 Euro. Am Mittwoch der letzten Woche hatte sich das Unternehmen von seinem Finanzvorstand getrennt, nachdem zuvor hohe Verluste ausgewiesen worden waren. Die Aktie notierte zu diesem Zeitpunkt auf 3,15 Euro und damit weit vom Höchstkurs dieses Jahres bei 8,10 Euro entfernt.

Comroad legt zu

Die Aktien der Comroad AG legten zeitweilig bis auf 18,50 Euro zu. Zuletzt notierten die Aktien des Telematik-Spezialisten bei 17,39 Euro und damit 15,24 % verbessert. Comroad hatte vor Handelsbeginn seine Zahlen für das erste Quartal vorgelegt. Das Unternehmen war in der vergangenen Woche in die Schlagzeilen geraten, weil die Absatzmöglichkeiten der Produkte über zwei Partner in Zweifel gezogen wurde.

Die Anteilsscheine der Biodata AG gaben um 12,20 % bis auf 37 Euro nach. Die Börsianer nahmen die Gewinne wieder mit. Die Aktie war in der vergangenen Woche um 44 % gestiegen.

Die Spekulation über die Änderungen im Nemax 50 bewegten die Kurse der möglicherweise betroffenen Unternehmen höchst unterschiedlich. Die Börse wird am Dienstag über die Zusammensetzung des Index der wichtigsten Neue Markt Aktien entscheiden. Kriterium ist die Börsenkapitalisierung und der Handelsumsatz der Unternehmen. Die Nemax-50-Unternehmen müssen zu den 60 besten Werten in diesem Bereich gehören.

Von den Unternehmen die als Aufnahmekandidaten im Gespräch sind gewannen Umweltkontor Renewable Energy deutlich hinzu. Die Aktie stieg um 3,78 % auf 61,55 Euro. Eurofins Scientific legten im Frankfurter Parketthandel bei einem sehr geringen Handelsvolumen um 1,81 % auf 25,25 Euro zu. AT&S Austria Technologie & Systemtechnik rückten um 2,22 % auf 20,70 Euro vor und Dialog Semiconductor stiegen um 1,72 % auf 7,10 Euro. Systematics notierten bei 33,93 Euro und verbesserten sich um 0,98 %.

Unterschiedlich tendierten auch die Kandidaten für einen Abstieg aus dem Nemax 50. SER Systems stiegen um 15,12 % auf 9,44 Euro. Das Unternehmen hatte ein Aktienrückkauf-Programm bekannt gegeben. Constantin Film gaben um 3,41 % auf 20,70 Euro nach und die Aktien des Kabelnetzbetreibers Primacom verloren 4,86 % auf 10,97 Euro. IXOS Software notierte bei 7,90 Euro und verbesserte sich um 1,94 %.

Der Internet-Dienst Web.de verbesserte sich auf 10,20 Euro und gewann 19,30% hinzu. Das Unternehmen hatte gemeldet, dass die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) eine eigene Telefon-Vorwahlnummer an Web.de vergeben hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%