Aktien verlieren deutlich
Goldman Sachs belässt SAP auf "Recommended List"

Die Analysten von Goldman Sachs haben die Aktie des Software-Herstellers SAP auf ihrer "Recommended List" belassen.

dpa-afx FRANKFURT. Die Experten erwarten laut einer am Donnerstag vorgestellten Studie einen Gewinn je Aktie (EPS) von 3,31 ? in 2001 und 4,00 ? in 2002. Als Grund nannten die Analysten die positiv zu wertenden langfristigen Aussichten, die Wettbewerbsfähigkeit und die Produkt-Strategie von SAP.

Kurzfristig könne die Aktie aber unter Druck geraten. Investoren müssten die Software-Vorankündigungen im 3. Quartal ebenso verdauen wie das abgeschwächte Marktumfeld und die schwierigen Aussichten für das 4. Quartal.

Die Experten zeigten sich etwas vorsichtiger bezüglich der Erwartungen für das 4. Quartal und glauben, die Unternehmensinvestitionen für Software würden weiter sinken. SAP hingegen bleibe für 2001 optimistisch, obwohl das US-Geschäft schwächer als ursprünglich angenommen sei, schreiben die Goldman-Sachs-Experten. Die Situation in Europa sei dagegen etwas besser.

Aufgrund der zurüchhaltenden Aussichten der Analysten von gerieten die SAP-Papiere stark unter Druck.

Hier der genaue SAP-Kurseinbruch

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%