Aktien vom Handel ausgesetzt
Gas Natural will Iberdrola übernehmen

Der spanische Energiekonzern Gas Natural will Spaniens zweitgrößten Stromerzeuger Iberdrola übernehmen und damit weiter von der Erdgas- in die Elektrizitätsbranche vordringen. Der Konzern teilte am Montag in Barcelona mit, man biete für 100 % der Iberdrola-Anteile einen Preis von 15,3 Mrd. ? oder 17 ? je Aktie. Dies sind 19,5 % über dem Wert der letzten Börsennotierung.

dpa/vwd BARCELONA. Wie der Konzern der Madrider Börsenaufsicht mitteilte, knüpfte er sein Angebot an die Bedingung, dass er wenigstens 75 % der Iberdrola-Anteile unter Kontrolle bringt. Bei einer Übernahme stiege Gas Natural zu einem der größten Energiekonzerne in Europa mit 24 Millionen Kunden auf. Das Unternehmen bot den Iberdrola-Aktionären je zur Hälfte Geld und eigene Aktien an. Gas Natural, das nach dem Börsenkapital kleiner ist als Iberdrola, will dabei neue Aktien begeben. Wie viele Aktien emittiert werden sollen, erklärte der Gaskonzern nicht. Die Börsenaufsicht setzte die Notierung der Aktien beider Unternehmen bis zum Nachmittag aus.

Gas Natural verfügt nach Ansicht von Experten über das notwendige Kapital für die Übernahme. Vor knapp einem Jahr hatte der Konzern durch den Verkauf von Anteilen des Gas-Unternehmens Enagás 900 Mill. ? eingenommen, die jetzt in die Übernahme von Iberdrola - Aktien investiert werden sollen. Die Offerte trieb den Aktienkurs des drittgrößten Stromkonzerns Unión Fenosa in die Höhe, der ebenfalls als Übernahmekandidat gilt.

Bereits im Jahr 2000 hatte Gas Natural einen Versuch zur Übernahme von Iberdrola gestartet und dem Elektrizitätskonzern damals eine Fusion vorgeschlagen. Iberdrola entschied sich jedoch für einen Zusammenschluss mit dem Branchenführer Endesa. Dieses Fusionsvorhaben scheiterte aber auf Grund kartellrechtlicher Einwände der spanischen Regierung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%