Archiv
Aktien Wien Schluss: ATX etwas fester - OMV führt Gewinnerverliste an

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit etwas festeren Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex ATX stieg 0,35 % auf 1 988,40 Einheiten.

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit etwas festeren Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex ATX stieg 0,35 % auf 1 988,40 Einheiten.

Marktteilnehmer sprachen von einem über weite Strecken ruhigen Geschäft. Verstärkte Bewegungen seien lediglich bei einigen ATX-Schwergewichten festzustellen gewesen. Die veröffentlichten Ergebnisse von VA Technologie und Flughafen Wien haben kaum für Belebung gesorgt. Angestiegen seien die Umsätze überhaupt erst mit der Eröffnung der US-Börsen, so ein Händler.

Telekom Austria gehörten zu den mit Abstand meistgehandelten Werten. Satte 49,36 Mill. TA-Aktien wechselten am Donnerstag den Besitzer. Die Ankündigung des Beginns des Aktienrückkaufprogramms konnte den Papieren bereits am frühen Nachmittag einen Schub verleihen. Die Ermächtigung für den Rückkauf hat sich der TA-Vorstand bereits am 3. Juni von der Hauptversammlung geholt. Die TA-Aktie stieg um 1,15 % auf 11,45 ?.

Unter den weiteren Einzelwerten standen VA Technologie im Fokus. Die Papiere starteten nach Veröffentlichung von, laut Händlern "schlechten", Halbjahreszahlen mit eine kräftigen Minus in die Sitzung. Allerdings erholte sich die Aktie im Verlauf und schloss mit plus 1,24 % auf 54,68 ?. "Da sind anscheinend andere Kräfte am Werk. Ergebnisse zählen bei der VA Tech in letzter Zeit nicht viel", sagte ein Händler.

Im Gegensatz zur VA Tech, habe der Flughafen Wien für sein Halbjahresgeschäft, "gute" Zahlen vorgelegt, meinte ein Teilnehmer. Dennoch schickten die Anleger die Aktie vor allem im Nachmittagshandel ins Minus. Sie schloss mit einem Abschlag von 0,85 % auf 46,45 ?. Generali Holding Vienna, die ihre Halbjahresergebnisse ebenfalls vorbörslich veröffentlicht hatten, schlossen hingegen mit plus 1,22 % auf 25,70 ?.

Profitieren konnte der ATX jedoch hauptsächlich von den Aufschlägen bei der OMV-Aktie . Die Papiere verteuerten sich um satte 2,31 % auf 181,90 ?. Die Analysten der RCB hatten dentitel erneut mit "Kauf" eingestuft und sehen ein Kursziel von 200 ? für die Aktie. "Trotz der starken Kurssteigerung 2004 ergibt sich im Vergleich zur Peer Group ein Abschlag von 26 bzw. 28 %", meint RCB-Expertin Klára Szekffy in einer aktuellen Analyse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%