Archiv
Aktien Wien Schluss: ATX geht knapp behauptet ins Wochenende - BWT fester

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei durchschnittlichem Volumen mit knapp behaupteten Notierungen beendet. Der ATX fiel 1,73 Punkte oder 0,08 Prozent auf 2 277,51 Einheiten.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei durchschnittlichem Volumen mit knapp behaupteten Notierungen beendet. Der ATX fiel 1,73 Punkte oder 0,08 Prozent auf 2 277,51 Einheiten.

"Die Tendenz zeigte anfangs nach oben, aber das internationale Umfeld hat nicht ganz mitgespielt", erklärte ein Händler die Abschläge. Generell sei die gute Stimmung durch die in den vergangenen Wochen veröffentlichten Quartalsdaten der ATX-Unternehmen bestätigt worden. "Deshalb wird es wohl in der nächsten Woche in Wien weiter nach oben gehen", prognostizierte ein Beobachter.

Unter den Einzelwerten gab es zum Teil höhere Umsätze als am Vortag. Zu den größten Gewinnern zählten BWT (Best Water Technology) , die sich um 4,01 Prozent auf 24,64 Euro verbessern und damit ein Wochenplus von mehr als 15 Prozent verbuchen konnten. Generali Holding zeigten sich ebenfalls gut nachgefragt und stiegen um 1,18 Prozent auf 25,75 Euro.

Als letztes ATX-Unternehmen veröffentlichte die Semperit-Holding ihre Neun-Monats-Ergebnisse am Freitag. Dabei konnte das Unternehmen die Umsatz- und Gewinnerwartungen der Analysten erfüllen und stellte gleichzeitig den Investoren das 14. Rekordjahr in Aussicht. "Die Zahlen waren in-line. Das sieht man auch an dem relativ geringen Interesse der Anleger", kommentierte ein Händler. Semperit schlossen mit minus 0,50 Prozent auf 21,74 Euro.

Gut nachgefragt zeigten sich auch die Bankenwerte. Erste Bank stiegen um 0,93 Prozent auf 39,00 Euro und Bank Austria Creditanstalt verbesserten sich um 0,70 Prozent auf 64,65 Euro. OMV konnten dagegen an die gestrigen Zugewinne nicht anschließen und drückten den ATX mit minus 1,44 Prozent auf 205,00 Euro nach unten. Trotz der Herabstufung durch die Erste Bank konnten sich auch Flughafen Wien um 0,70 Prozent auf 54,68 Euro verbessern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%