Archiv
Aktien Wien Schluss: ATX gut behauptet - OMV abermals in Rekordlaune

(dpa-AFX) Wien - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei durchschnittlichem Volumen mit leichten Gewinnen beendet. Der Wiener Leitindex Austrian-Traded-Index (ATX) < ATX.EAI > stieg 9,65 Punkte oder 0,48 Prozent auf 2.030,56 Einheiten.

(dpa-AFX) Wien - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei durchschnittlichem Volumen mit leichten Gewinnen beendet. Der Wiener Leitindex Austrian-Traded-Index (ATX) < ATX.EAI > stieg 9,65 Punkte oder 0,48 Prozent auf 2.030,56 Einheiten.

Kräftige Kursgewinne der OMV AG < OMV.EAV > führten den ATX am Nachmittag in die Gewinnzone, nachdem der Index zuvor um den Vortageswert geschwankt war. Die Aktien des Ölkonzerns erfreuten sich im späten Handel reger Nachfrage und gingen mit 184,95 Euro um 4,49 Prozent fester auf einem neuen Rekordhoch aus der Sitzung.

VA Technologie AG < VAT.EAV > schlossen mit Rückenwind vom Terminmarkt bei 48,52 Euro um 3,23 Prozent fester. Laut Marktteilnehmern kommt in letzter Zeit viel Nachfrage nach den Titeln von der Terminbörse Ötob. Gestützt wurde der ATX auch von Erste Bank AG < EBS.EAV > , die einen Anstieg von 0,46 Prozent auf 32,90 Euro verbuchten.

Leichter wurden unter den Schwergewichten Telekom Austria < TKA.EAV > < TA1.FSE > und Wienerberger AG < WIE.EAV > gehandelt. "Telekom leiden unter Analysten-Rückstufungen", kommentierte ein Händler das 0,48-prozentige Minus auf 12,46 Euro (636.919 Stück). Die Erste Bank hatte ihr Rating von "Buy" auf "Accumulate" zurückgenommen und ABN Amro ihre "Reduce"-Empfehlung bekräftigt. Wienerberger verloren 1,71 Prozent auf 29,39 Euro.

RHI < RHI.EAV > gingen nach der Vorlage von Halbjahreszahlen um 0,21 Prozent höher bei 18,79 Euro aus der Sitzung. Auch die Stahlerzeuger präsentierten sich von ihrer freundlichen Seite. voestalpine < Vast.EAV > gewannen 1,78 Prozent auf 40,10 Euro und Böhler-Uddeholm legten 0,66 Prozent auf 67,41 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%