Archiv
Aktien Wien Schluss: ATX höher - Böhler-Uddeholm nach Ergebnissen fester

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch mit etwas höheren Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex Austrian-Traded-Index (ATX) stieg um 8,72 Punkte oder 0,44 % auf 2 001,74 Einheiten.

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch mit etwas höheren Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex Austrian-Traded-Index (ATX) stieg um 8,72 Punkte oder 0,44 % auf 2 001,74 Einheiten.

Marktteilnehmer berichteten von einem "eher unspektakulären" Handelstag mit nur moderaten Umsätzen. "Es fehlten die Impulse. Heute hat sich nicht allzu viel getan", kommentierte ein Händler.

Zu den auffälligsten Werten zählten Böhler-Uddeholm, die sich nach der Veröffentlichung von laut Händlern "sehr guten" Halbjahresergebnissen um 3,56 % auf 71,25 ? verbessern konnten. Das Unternehmen konnte in den ersten sechs Monaten Umsatz und Betriebsergebnis stärker als von Analysten erwartet steigern und verzeichnete das bisher stärkste Halbjahr der Konzerngeschichte.

Höheres Handelsaufkommen gab es bei VA Technologie . Die Aktien stiegen nach volatilem Verlauf um 0,56 % auf 53,80 ?. Siemens AG und die Gruppe um den Investor Mirko Kovats sollen ein gemeinsames Angebot für die 15 Mill. Aktien der VA Tech planen, berichtete das "Wirtschaftsblatt". Analysten äußerten sich eher skeptisch über die Entschlossenheit von Siemens, die VA Tech auch gegen den erklärten Willen der österreichischen Regierung "feindlich" zu übernehmen.

Fest zeigten sich auch Flughafen Wien mit einem Kursanstieg um 1,40 % auf 47,87 ?. Die Analysten der RCB haben die Titel von "neutral" auf "übergewichten" hochgestuft und das Kursziel von 47 auf 51 ? erhöht. Bank Austria Creditanstalt stiegen um 1,27 % auf 52,76 ?.

Telekom Austria AG gewannen 0,43 % auf 11,55 ?. Die BA-CA hat ihre Gewinnschätzungen für die Telekom erhöht. Wienerberger AG stiegen bei gutem Volumen um 0,20 % auf 29,86 ?. Der Baustoffkonzern expandiert im Osten weiter und baut für 21 Mill. ? ein neues Werk in Ungarn. Hingegen sanken OMV um 1,27 % auf 185,60 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%