Archiv
Aktien Wien Schluss: ATX kehrt in 2 000-Punkte-Bereich zurück

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei hohem Volumen mit festeren Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex ATX stieg 0,96 % auf 2 007,56 Einheiten.

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Freitag bei hohem Volumen mit festeren Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex ATX stieg 0,96 % auf 2 007,56 Einheiten.

Der Wiener Aktienmarkt zeigte sich am Freitag zum fünften Mal in Folge mit festeren Notierungen. Der ATX konnte erstmals seit dem Kursdebakel der Telekom Austria am Donnerstag der vergangenen Woche wieder über die 2 000-Punkte-Marke springen. "Die Stimmung in Wien ist klar bullish", sagte ein Händler. Die Aufwärtstendenz wurde im Späthandel durch das positive internationale Umfeld verstärkt.

Unter den größten Kursgewinnern befanden sich die Aktien des Öl- und Gaskonzerns OMV . Die Papiere stiegen um 2,80 % auf 187,00 ? und markierten damit ein neues Allzeithoch. Laut Händlern dürfte die OMV-Rally noch nicht vorbei sein: Vor allem auf Grund guter Fundamentaldaten werde die Aktie "früher oder später" auf 200 ? steigen, so ein Händler.

Unterstützt wurde der ATX auch von anderen Index-Schwergewichten. So setzten Telekom Austria AG ihre Konsolidierungsphase fort und schlossen mit einem Kursplus von 1,75 % auf 11,65 ?. Die Aktie verbuchte damit ein Wochenplus von 5,72 %, nachdem sie in der Vorwoche abgestürzt war. Bank Austria Creditanstalt AG stiegen um 1,04 % auf 51,33 ? und Erste Bank AG legten 1,42 % auf 32,25 ? zu.

Semperit AG Holding reihten sich auf Platz zwei der Gewinnerliste ein. Das Unternehmen konnte im ersten Halbjahr 2004 Umsatz und Gewinn steigern. Zudem stellte Semperit das 14. Rekordergebnis in Folge für das Gesamtjahr 2004 in Aussicht. Die Aktie stieg um 2,65 % auf 18,22 ? (28 607 Stück).

VA Tech rutschten hingegen um 1,34 % auf 53,95 ? ab (172 299 Stück). Die Aktienexperten der Landesbank Baden-Württemberg (Lbbw) schätzen den vom Unternehmen bereits angekündigten Verlust für 2004 mit 4,77 ? je Anteilsschein. Das "Hold"-Rating haben die Experten hingegen bestätigt. Für 2005 rechnet die Lbbw jedoch wieder mit einem Gewinn von 3,66 ? je Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%