Archiv
Aktien Wien Schluss: ATX schließt mit Kursverlusten

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex ATX fiel 9,37 Punkte oder 0,46 % auf 2 008,82 Einheiten. Händler berichteten von einem sehr ruhigen Geschäft in den meisten ATX-Werten. "Einzig in der VA Technologie gab es deutlich mehr Umsatz", so Händler. Die Stimmung ist trotz der jüngsten Nachrichten in Wien dennoch "nicht so schlecht", so der Händler weiter. Er sieht den Ruf des Wiener Aktienmarktes trotz des Scheiterns der Deals zwischen Telekom Austria und Swisscom AG sowie zwischen VA Tech und Siemens langfristig nicht gefährdet.

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex ATX fiel 9,37 Punkte oder 0,46 % auf 2 008,82 Einheiten. Händler berichteten von einem sehr ruhigen Geschäft in den meisten ATX-Werten. "Einzig in der VA Technologie gab es deutlich mehr Umsatz", so Händler. Die Stimmung ist trotz der jüngsten Nachrichten in Wien dennoch "nicht so schlecht", so der Händler weiter. Er sieht den Ruf des Wiener Aktienmarktes trotz des Scheiterns der Deals zwischen Telekom Austria und Swisscom AG sowie zwischen VA Tech und Siemens langfristig nicht gefährdet.

Die VA Tech-Aktie selbst könnte allerdings kurzfristig noch unter er gescheiterten Siemens-Übernahme leiden. "Das Volumen hinter dem Kursverlust ist enorm", so ein Beobachter. Wie weit die Enttäuschung der Investoren den Aktienkurs nach unten treiben wird, sei "schwer abzuschätzen". Es gebe jedoch viele Investoren die auf den niedrigen Niveaus "in das fallende Messer greifen", betonte ein Marktteilnehmer. VA Tech gingen schließlich mit einem Kursminus von 2,71 % auf 45,92 ? aus dem Handel (523 468 Stück in Einfachzählung).

Vom restlichen Markt wussten Händler wenig zu berichten. So sorgten nachrichtenlose Kursabschläge bei einigen Index-Schwergewichten für ein ATX-Minus. Telekom Austria fielen um 0,26 % auf 11,60 ? (303 952 Stück). "Umsatzmäßig spielte die Aktie heute auf dem Nebenfeld", sagte ein Händler. Schwach zeigten sich auch die Bankenwerte. Erste Bank gaben 1,55 % auf 31,70 ? ab (309 744 Stück). BA-CA fielen um 0,56 % auf 53,00 ? (127 155 Stück)./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%