Archiv
Aktien Wien Schluss: ATX setzt Rekordjagd fort - 2 119 Punkte

Die Wiener Börse hat am Mittwoch ihre Rekordjagd fortgesetzt. Der Wiener Leitindex ATX stieg um 24,13 Punkte oder 1,15 Prozent auf 2 119,00 Punkte und damit auf ein neues Allzeithoch. Die von Händlern befürchteten Gewinnmitnahmen blieben aus.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat am Mittwoch ihre Rekordjagd fortgesetzt. Der Wiener Leitindex ATX stieg um 24,13 Punkte oder 1,15 Prozent auf 2 119,00 Punkte und damit auf ein neues Allzeithoch. Die von Händlern befürchteten Gewinnmitnahmen blieben aus.

Unter den Kursgewinnern war OMV AG mit einem Anstieg um 4,02 Prozent auf 206,50 Euro. Die Aktie schloss damit erstmals über der 200-Euro-Marke. Behauptet mit minus 0,02 Prozent auf 46,20 Euro schlossen voestalpine AG .

Laut einem Bericht in der "Financial Times" hat die deutsche Thyssen-Krupp AG auf der Suche nach einem Fusionspartner im Stahlgeschäft auch die voestalpine im Visier. Der Konzern erteilte den Fusionsplänen jedoch eine klare Absage.

VA Technologie AG stiegen leicht um 0,06 Prozent auf 48,18 Euro. Die zum Konzern gehörende VAI hat in den vergangenen Wochen weitere Aufträge im Gesamtwert von rund 100 Mill. Euro an Land gezogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%