Archiv
Aktien Wien Schluss: ATX setzt Rekordjagd fort

Die Wiener Börse hat am Dienstag ihre Rekordjagd fortgesetzt. Der österreichische Leitindex ATX stieg zum Börsenschluss im Vergleich zum Vortag um 18,65 Punkte oder 0,90 Prozent auf 2094,87 Punkte und erreichte damit ein neues Allzeithoch. "Die positive Tendenz hält an. Wirklich zu begründen ist der jüngste Anstieg eigentlich nicht", meinte ein Händler.

dpa-afx WIEN. Die Wiener Börse hat am Dienstag ihre Rekordjagd fortgesetzt. Der österreichische Leitindex ATX stieg zum Börsenschluss im Vergleich zum Vortag um 18,65 Punkte oder 0,90 Prozent auf 2094,87 Punkte und erreichte damit ein neues Allzeithoch. "Die positive Tendenz hält an. Wirklich zu begründen ist der jüngste Anstieg eigentlich nicht", meinte ein Händler.

Vor allem die Index-Schwergewichte wurden stark gehandelt. So kletterte die OMV-Aktie vor dem Hintergrund des neuerlich gestiegenen Ölpreises um 1,80 Prozent auf 198,51 Euro. Auch Bankwerte waren gesucht. Erste Bank-Aktien gewannen 1,49 Prozent auf 34,00 Euro und BA-CA-Papiere konnten sich um 1,66 Prozent auf 59,23 Euro verbessern.

Kursverluste FÜR AUA

Von dem Höhenflug der Börse konnte die Telekom Austria kaum profitieren. Die Aktie gewann 0,35 Prozent auf 11,54 Euro. Der Konzern hatte vor Journalisten eine rasche Umsetzung der geplanten Expansion in Südosteuropa bis Ende 2005 angekündigt und seine Ergebnisziele bekräftigt.

Kursverluste musste die Fluggesellschaft AUA verbuchen. Die Aktie verlor 0,39 Prozent auf 10,22 Euro. "Der gestiegene Rohölpreis hinterlässt hier Spuren", meinten Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%