Archiv
Aktien Wien Schluss: Beendet Jahr auf Rekordhoch

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei moderatem Volumen mit gut behaupteter Tendenz beendet.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei moderatem Volumen mit gut behaupteter Tendenz beendet. Der Austrian-Traded-Index (ATX) stieg am letzten Handelstag in diesem Jahr um 1,14 Punkte oder 0,05 Prozent auf 2 431,38 Einheiten und beendete das Börsenjahr 2004 damit auf einem Rekordhoch.

Zu den Aktien im Blickpunkt zählten Investkredit, die ein sattes Kursplus von 5,19 Prozent auf 129,54 Euro verbuchen konnten. Im Tageshoch lagen die Titel bei 130 Euro und damit deutlich über dem Übernahmeangebot von 123 Euro. "Möglicherweise rechnen hier einige Investoren mit einem Bieter-Wettstreit", meinte ein Händler. Der Aufsichtsrat der Övag hat in einer außerordentlichen Sitzung den Vorstand ermächtigt, bis zu 100 Prozent der Aktien der Investkredit zu erwerben.

Unter den größten Kursgewinnern fanden sich auch die Aktien von Palfingerx mit einem Kursanstieg um 3,06 Prozent auf 42,10 Euro. Neuerlich sehr fest tendierten S & T, die sich um 4,90 Prozent auf 18,00 Euro verteuerten.

Unter den Index-Schwergewichten verloren Wienerberger 0,34 Prozent auf 35,15 Euro. OMV mussten einen Abschlag in Höhe von 0,99 Prozent auf 221,69 Euro hinnehmen. "Beide Titel haben ein tolles Jahr hinter sich, da fallen diese Verluste nicht ins Gewicht", hieß es im Handel.

Bank Austria Creditanstalt verbesserten sich leicht um 0,23 Prozent auf 66,50 Euro und Erste Bank stiegen um 0,80 Prozent auf 39,30 Euro. Telekom Austria gewannen 0,36 Prozent an Wert und schlossen bei 13,95 Euro./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%