Archiv
Aktien Wien Schluss: Freundlich, aber impulsarm - OMV, Erste Bank gefragt

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der Austrian-Traded-Index (ATX) stieg um 0,59 Prozent auf 2099,90 Punkte.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei durchschnittlichem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der Austrian-Traded-Index (ATX) stieg um 0,59 Prozent auf 2099,90 Punkte. Der österreichische Aktienmarkt schloss sich damit dem positiven internationalen Umfeld an und konnte die Verluste vom Vortag komplett kompensieren. Marktteilnehmer sprachen von einem sehr ruhigen Handel. "Es fehlten heute einfach die Impulse", so ein Händler. Ein lebhafteres Geschäft sei erst mit dem Beginn der heimischen Berichtssaison zu erwarten, hieß es.

Unter den größten ATX-Kursgewinnern befanden sich fast über den gesamten Handelsverlauf die Aktien der OMV AG . Die Papiere stiegen um 1,64 Prozent auf 201,77 Euro. Wienerberger AG konnten ihre Kursgewinne vom Verlauf ebenfalls halten und schlossen bei 31,25 Euro, was einem Kursplus von 1,30 Prozent entsprach.

Andritz wurden erneut gut nachgefragt. Die Aktie stieg um 1,09 Prozent 48,20 Euro. Damit schlossen Andritz zum fünften Mal in Folge mit Kursgewinnen. Die Analysten der Bank Austria Creditanstalt AG haben ihre Gewinnprognosen erhöht und das Kursziel von 52 auf 61 Euro angehoben. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde bestätigt.

Unterstützung erhielt der ATX auch von den Bankenwerten. So stiegen Erste Bank um 1,43 Prozent auf 34,00 Euro. BA-CA erhöhten sich um 0,88 Prozent auf 57,10 Euro. Das ATX-Schlusslicht bildeten BWT (Best Water Technology) AG mit einem Kursabschlag von 2,23 Prozent auf 21,00 Euro. Telekom Austria AG gaben 0,86 Prozent auf 11,58 Euro nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%