Archiv
Aktien Wien Schluss: Freundlich - Telekom Austria umsatzstärkste Aktie

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei dünnem Volumen auf etwas höherem Niveau beendet. Der Austrian-Traded-Index (ATX) stieg gegenüber dem Freitag-Schluss um 0,31 Prozent auf 2094,27 Zähler. Das Tageshoch erreichte der Index am Nachmittag bei 2095,28 Zählern.

dpa-afx/apa WIEN. Die Wiener Börse hat die Sitzung am Montag bei dünnem Volumen auf etwas höherem Niveau beendet. Der Austrian-Traded-Index (ATX) stieg gegenüber dem Freitag-Schluss um 0,31 Prozent auf 2094,27 Zähler. Das Tageshoch erreichte der Index am Nachmittag bei 2095,28 Zählern.

Das Geschehen blieb laut Händlern "beschaulich". Sowohl die Umsatztätigkeit als auch die Kursausschläge hielten sich in Grenzen. Zudem beklagten Marktteilnehmer den Mangel an kursrelevanten Neuigkeiten. Ein Händler erwartete auch für den weiteren Wochenverlauf ein ruhiges Geschäft.

Als Zugpferd für den Leitindex erwies sich die Mineralölaktie OMV AG . Die Aktien des Marktschwergewichts gewannen als stärkster ATX-Wert 2,21 Prozent auf 204,93 Euro. voestalpine AG stiegen um 2,17 Prozent auf 47,00 Euro. Unterschiedlich entwickelten sich die Finanzinstitute. Während Erste Bank AG mit plus 0,42 Prozent auf 33,17 Euro freundlich notierten, litten BA-CA laut einem Händler weiterhin unter Gewinnmitnahmen. Die Papiere ermäßigten sich um 0,95 Prozent auf 56,49 Euro.

Schwächer schlossen auch auch Austrian Airlines Group (AUA) mit minus 1,83 Prozent auf 10,21 Euro. Auf der einen Seite gebe es bei AUA seit langem größere Verkäufer, zudem sei der Ölpreis "immer wieder ein Thema", sagte ein Händler. Flughafen Wien AG gaben 1,00 Prozent auf 49,50 Euro ab.

Telekom Austria AG gingen nach Analystenkommentaren mit 11,78 Euro um 0,08 Prozent höher aus der Sitzung. Einerseits hatte die BA-CA ihre "Neutral"-Empfehlung mit Kursziel 12 Euro bekräftigt. Wegen des Kaufs von UTA durch Tele2 erwarten die Analysten einen verstärkten Preiskampf im Festnetz. Lehman Brothers sahen branchenintern in Europa für die Telekom auf lange Sicht starkes Potenzial für Dividendenwachstum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%