Archiv
Aktien Wien Schluss: Knapp behauptet - ATX leicht unter 2.000 PunktenDPA-Datum: 2004-06-30 19:30:53

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei hohem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz beendet. Der Leitindex Austrian-Traded-Index (ATX) < ATX.EAI > fiel um 0,12 Prozent auf 1.989,40 Zähler.

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei hohem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz beendet. Der Leitindex Austrian-Traded-Index (ATX) < ATX.EAI > fiel um 0,12 Prozent auf 1.989,40 Zähler.

Der Wiener Aktienmarkt musste am Mittwoch wieder etwas an Terrain abgeben. Im Tagesverlauf hatte der ATX bei 1,998,66 Zählern ein neues Allzeit-Verlaufshoch markiert. "Auch der heutige Halbjahres-Ultimo sorgte nicht für den nötigen Schub", kommentierte ein Händler, verwies aber auch auf das gute Umsatzvolumen.

Die Titel der OMV < OMV.EAV > konnten in einem schwachen internationalen Sektor um 1,02 Prozent auf 160,01 Euro (50.812 gehandelte Stück in Einfachzählung) zulegen. Telekom Austria < TKA.EAV > < TA1.FSE > verteuerten sich um 0,40 Prozent auf 12,55 Euro (587.586 Stück).

Hingegen tendierten Erste Bank < EBS.EAV > mit minus 0,50 Prozent auf 129,10 Euro (171.049 Stück) schwächer. Austrian Airlines Group (AUA) < AUA.EAV > konnten bei guten Umsätzen an Höhe gewinnen und schlossen um 2,69 Prozent fester bei 12,21 Euro (455.542 Stück). "In der Früh ging ein größerer Block durch", berichtete ein Händler.

UNIQA verloren 0,19 Prozent auf 10,59 Euro (2.440 Stück). Der Versicherer verstärkt seine Position in Italien und kauft die Mehrheit an dem Lebensversicherer Claris Vita, wurde bekannt. Generali Holding Vienna gaben um 1,12 Prozent auf 26,40 Euro (1.300 Stück) nach.

Auf den Verkaufslisten der Investoren fanden sich auch RHI AG < RHI.EAV > , die sich um 1,80 Prozent auf 18,51 Euro (39.287 Stück) verbilligten. Mayr-Melnhof Karton AG < NMK.EAV > korrigierten nach den satten Zugewinnen vom Vortag um 1,61 Prozent auf 106,00 Euro (9.474 Stück).

JoWooD gingen um 0,84 Prozent tiefer bei 2,35 Euro (44.065 Stück) aus dem Handel. Die RCB bewertet die Titel weiterhin mit "neutral" und sieht einen fairen Wert von 2,50 Euro. Rosenbauer konnte in Australien einen Auftrag im Wert von 11,55 Mio. Euro an Land ziehen. Die Aktien wurden jedoch nicht gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%