Archiv
Aktien Wien Schluss: SchwächerDPA-Datum: 2004-07-21 23:40:01

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei dünnem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex ATX fiel um 13,22 Punkte oder 0,65 Prozent auf 2.007,53 Einheiten.

Wien (dpa-AFX/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Mittwoch bei dünnem Volumen mit tieferen Notierungen beendet. Der Wiener Leitindex ATX fiel um 13,22 Punkte oder 0,65 Prozent auf 2.007,53 Einheiten.

"Die Wiener Börse ignorierte heute sowohl die guten Vorgaben als auch das positive Umfeld", kommentierte ein Händler. "In der Schluss-Auktion rutschte der Leitindex noch einmal weiter ab", ergänzte der Marktteilnehmer.

Telekom Austria schlossen um 1,20 Prozent tiefer bei 12,35 Euro. Marktteilnehmer verwiesen auf Medienberichte, denen zufolge TA-Chef Sundt für den Mobilfunkbereich ein schwächeres zweites Quartal angekündigt, den Ausblick für das Gesamtjahr aber gleichzeitig bekräftigt hatte.

Weiters verloren Erste Bank 1,82 Prozent auf 32,40 Euro und BA-CA schlossen unverändert bei 50,00 Euro. Verbund konnten sich um 0,32 Prozent auf 152,48 Euro verbessern. Der heimische Energieversorger hat im ersten Halbjahr 2004 deutlich mehr umgesetzt und auch wesentlich besser verdient als im Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%