Archiv
Aktien Zürich Schluss: Abgaben zum Börsenschluss - Pharmawerte belasten

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag mit deutlichen Verlusten geschlossen. Der Swiss-Market-Index (SMI) notierte zum Schlussgong um 17.30 Uhr 36,4 Punkte oder 0,65 Prozent tiefer bei 5 525,8 Punkten, der breiter gefasste SPI verlor 23,1 Punkte (+0,56%) auf 4 105,18 Zähler.

dpa-afx ZÜRICH. Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag mit deutlichen Verlusten geschlossen. Der Swiss-Market-Index (SMI) notierte zum Schlussgong um 17.30 Uhr 36,4 Punkte oder 0,65 Prozent tiefer bei 5 525,8 Punkten, der breiter gefasste SPI verlor 23,1 Punkte (+0,56%) auf 4 105,18 Zähler. Insbesondere Verkäufe in den Pharmawerten belasteten den Index in den letzten Handelsstunden. Markt-Akteure sprachen von einem insgesamt lustlosen Handel mit wenig aktiven Teilnehmern. Negativ wirkte sich auch der in New York zum ersten Mal seit drei Wochen wieder über die 50-Dollar-Marke gestiegene Ölpreis aus.

In der Schweiz hat das Milchverarbeitungsunternehmen Emmi heute über den im Dezember vorgesehenen Börsengang informiert. Platziert werden 1 Mill. Namenaktien zu einem Nominalwert von zehn Franken. Die Preisspanne liege bei 90 bis 100 Franken. Die neuen Mittel will Emmi in die Marke, den Vertrieb in neue Absatzmärkte sowie den Ausbau der Produktionskapazitäten investieren. Beim Emmi-IPO handelt es sich um den vierten an der SWX Swiss Exchange in diesem Jahr.

Bei den Bluechips gaben Roche 1,3 Prozent auf 121,9 Franken ab und belasteten den Gesamtmarkt. Novartis schlossen ebenfalls 1,1 Prozent tiefer auf 55,85 Franken.

Die Grossbankenwerte CSG (-0,7% auf 44,85 Franken) und UBS (-0,5% auf 93,05 Franken) schlossen ebenfalls im Minus. Zusammen mit den schwachen Versicherungswerten zeigte sich im Finanzsektor ein beinahe einheitlich negatives Bild. ZFS (-0,9% auf 178,2 Franken) und Swiss Life (-0,8% auf 153,5 Franken) verzeichneten Verluste.

Baloise hielt sich auf 48,45 Franken. Bei Swiss Re (-0,3% auf 77,2 Franken) wurden die am Analystentag präsentierten Informationen zum integrierten Risk-Management-System von Marktteilnehmer nicht als Neuigkeit gewertet. Nestle ging mit Abgaben von 0,2 Prozent auf 298,25 Franken aus dem Rennen.

Richemont verlor wegen einer UBS-Rückstufung 2,0 Prozent auf 34,9 Franken. Der Titel ging als schwächster Wert aus dem Tag. Die Aktien von Branchenkollegin Swatch (N: -0,3% auf 32,5 Franken; I: -0,9% auf 160 Franken) hatten ebenfalls Abgaben zu verzeichnen.

In der Gewinnzone lagen bei Börsenschluss nur noch wenige Titel. Zeitarbeitvermittler Adecco (+0,3% auf 58,95 Franken) waren am Tag vor der Präsentation der Quartalszahlen gesucht. Vergleichsweise gut schnitten auch die Techwerte ab. ABB (+1,3% auf 7,01 Franken) schlossen nach einem Auftrag über 24 Mill. Dollar zur Lieferung von Schachtförderausrüstungen für chinesische Kohlebergwerke deutlich im Plus. Unaxis standen 0,4 Prozent höher auf 109,8 Franken. Kudelski verlor 0,1 Prozent auf 42,0 Franken.

Auch Holcim (+0,6% auf 67,5 Franken) und Clariant (+0,3% auf 17,75 Franken) verbuchten Gewinn. Serono beendeten den Tag gehalten auf 739 CHF.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%