Archiv
Aktien Zürich Schluss: Fester ins Wochenende

Zürich (dpa-AFX/AWP) - Die Schweizer Aktien gingen mit leichten Gewinnen ins Wochenende. Der Swiss-Market-Index SMI legte bis Börsenschluss um 0,26 % auf 5 536,8 Punkte zu. Der breitere SPI gewann 0,32 % und notierte bei 4 095,51 Zählern.

Zürich (dpa-AFX/AWP) - Die Schweizer Aktien gingen mit leichten Gewinnen ins Wochenende. Der Swiss-Market-Index SMI legte bis Börsenschluss um 0,26 % auf 5 536,8 Punkte zu. Der breitere SPI gewann 0,32 % und notierte bei 4 095,51 Zählern.

Der Handel sei angesichts der dünnen Nachrichtenlage ruhig verlaufen, sagten Händler. Für etwas Bewegung sorgten die am Nachmittag veröffentlichten US-Konjunkturdaten. Das US-Handelsbilanzdefizit hat positiv überrascht. Die Erzeugerpreise sanken im August um 0,1 %. Ökonomen hatten mit einem Plus von 0,2 % gerechnet. Die Zinsängste hätten daher wieder abgenommen, hieß es.

Zu den Gewinnern gehörten an diesem Handelstag die Technologie- und Versicherungswerte. Unaxis kletterten 4,2 % auf 110,50 Franken, Kudelski legten 0,8 % auf 37,50 Franken zu und ABB verteuerten sich nach einer Hochstufung durch Lehman Brothers von "Equalweight" auf "Overweight" 2,9 % auf 7,56 Franken.

Die Technologiewerte profitierten von den optimistischen Aussagen zur Halbleiternachfrage von Texas Instruments Inc. . Auch sei derzeit das Sentiment für Technologiewerte europaweit positiv, sagten Händler.

Die Versicherungswerte, die am Vortag als Verlierer aus dem Handel gingen, erholten sich am heutigen Handelstag. Swiss Re kletterten nach einer Ratingerhöhung durch Merrill Lynch von "Neutral" auf "Buy" um 0,9 % auf 74,85 Franken. Swiss Life (+1,0% auf 148,75 Franken), ZFS (+0,8% auf 179,50 Franken) und Baloise (+1,0% auf 48,45 Franken) legten ebenfalls überdurchschnittlich zu.

Bei den Bankenwerten hielten sich Julius Bär (+0,6% auf 344,50 Franken) am besten. Die beiden Grossbanken-Titel bewegten sich unterdurchschnittlich. CSG verloren 0,1 % auf 40,80 Franken und UBS legten 0,1 % auf 88,85 Franken zu.

Die Indexschwergewichte schlossen uneinheitlich. Nestle rückten 0,5 % auf 300,50 Franken vor, Roche standen 0,4 % höher auf 124,25 Franken. Novartis gaben dagegen 0,1 % auf 59,55 Franken nach.

Zu den relativ wenigen Verlierern im SMI gehörten Richemont (-1,0% auf 33,50 Franken) und Lonza (-0,9% auf 57,05 Franken) oder Adecco (-0,3% auf 62,35 Franken).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%