Archiv
Aktien Zürich Schluss: Gut behauptet - CSG gewannen über 2%DPA-Datum: 2004-06-25 18:15:08

ZÜRICH (dpa-AFX/ASU) - Der Schweizer Aktienmarkt schloss am Freitag nach einem unruhigen Handelsverlauf gut behauptet. Nach der Veröffentlichung der revidierten Daten zurm US-Wirtschaftswachstum am Nachmittag rutschte der SMI kurzzeitig ins Minus, erholte sich aber bis Handelsschluss wieder, da die Wall Street sehr entspannt auf die nach unten korrigierten Zahlen reagiert habe, hieß es am Markt.

ZÜRICH (dpa-AFX/ASU) - Der Schweizer Aktienmarkt schloss am Freitag nach einem unruhigen Handelsverlauf gut behauptet. Nach der Veröffentlichung der revidierten Daten zurm US-Wirtschaftswachstum am Nachmittag rutschte der SMI kurzzeitig ins Minus, erholte sich aber bis Handelsschluss wieder, da die Wall Street sehr entspannt auf die nach unten korrigierten Zahlen reagiert habe, hieß es am Markt.

Der SMI < SMI.SFF > schloss mit einem Plus von 7,0 Punkten oder 0,12 Prozent auf 5.681,50 Punkten, der breitere SPI < SXGE.SFF > stieg um 4,30 Zähler (+0,10%) auf 4.207,52 Punkte. Im Wochenvergleich verliert der SMI 0,2 Prozent. Bei den Branchen führten die Banken mit 0,8 Prozent die Gewinnerliste an, während die Energiebranche mit 1,6 Prozent am stärksten zurückfiel.

Die Aktien der CS Group < CSGN.ZRH > < CSX.FSE > rückten im Verlauf des Handelstages an die Spitze im SMI vor. CSG (+2,0% auf 44,90 Franken) profitierten vom angekündigten Konzernumbau und dem Weggang von Co-CEO John Mack. Die neue Management-Regelung fördere nach diversen Gerüchten wieder die Stabilität und Kontinuität, so Analysten. Die neue Organisationsstruktur biete allerdings wiederum Nährboden für Spekulationen über einen Verkauf der Winterthur. Die Bank Pictet stufte die Aktien auf "Accumulate" hoch.

Versicherungswerte tendierten uneinheitlich. Baloise < BALN.ZRH > < BLON.BER > (-0,7% auf 54,50 Franken) gaben nach, ZFS < ZURN.ZRH > < ZFIN.FSE > notierten unverändert bei 195,50 Franken, während Swiss Life (+0,4% auf 173 Franken) und Swiss Re < RUKN.ZRH > < SCR.FSE > (+0,6% auf 80 Franken) zulegen konnten.

Die Indexschwergewichte Roche < RO.ZRH > < RHO.ETR > , Novartis < NOVN.ZRH > < NOT.FSE > und Nestle < NESN.ZRH > < NESN.FSE > entwickelten sich unterdurchschnittlich und zogen den Markt nach unten. Nestle und Novartis notieren unverändert bei 337,50 Franken bzw. 56,50 Franken. Roche verloren 0,4 Prozent auf 127,50 Franken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%