Archiv
Aktien Zürich Schluss: Im Minus - Rückversicherer unter Druck

Zürich (dpa-AFX/ASU) - Die Schweizer Aktien schlossen am Montag in der Verlustzone. Der SMI < SMI.SFF > erholte sich aber am Ende zu einem guten Teil von seinem Tief um die Mittagszeit. Die am Nachmittag veröffentlichten US-Konjunkturdaten seien positiv gewertet worden, hieß es. Die Stimmung am Markt blieb aber angesichts der Terrorwarnungen in den USA und des rekordhohen Ölpreises getrübt.

Zürich (dpa-AFX/ASU) - Die Schweizer Aktien schlossen am Montag in der Verlustzone. Der SMI < SMI.SFF > erholte sich aber am Ende zu einem guten Teil von seinem Tief um die Mittagszeit. Die am Nachmittag veröffentlichten US-Konjunkturdaten seien positiv gewertet worden, hieß es. Die Stimmung am Markt blieb aber angesichts der Terrorwarnungen in den USA und des rekordhohen Ölpreises getrübt.

Der SMI verlor bis Börsenschluss 9,4 Punkte oder 0,16 Prozent auf 5.537,8 Punkte, der breitere SPI < Sxge.SFF > büßte 5,83 Zähler (-0,14%) auf 4.092,78 Stellen ein. Bei den Branchen waren die Versicherungstitel (-1,1%) am wenigsten gesucht, dafür erfreuten sich die Baustoffwerte (+0,8%) guter Nachfrage.

Mit deutlichen Kursverlusten gingen die Versicherungswerte aus dem Handel. Die Terrorwarnungen wirkten sich vor allem auf die Rückversicherer negativ aus. Swiss Re < Rukn.ZRH > < SCR.FSE > verloren 1,2 Prozent auf 73,85 Franken. Azfs < Zurn.ZRH > < Zfin.FSE > gingen mit Abgaben von 0,8 Prozent auf 179,50 Franken aus dem Handel.

In der Verlustzone tendierten auch Serono < SEO.ZRH > < Areb.FSE > (-1,5% auf 780,00 Franken). In den nächsten Tagen würden die Gewinnschätzungen für das Westschweizer Biotechnologieunternehmen wohl nach unten revidiert werden, hieß es in einem Analysten-Kommentar.

Noch deutlichere Kursverluste verbuchten nur noch Unaxis < Unax.ZRH > < OBH.FSE > , die 1,9 Prozent auf 129,75 Franken einbüßten.

Auch die beiden defensiven Indexschwergewichte Nestle < Nesn.ZRH > < Nesn.FSE > (-0,6% auf 325,00 Franken) und Roche < RO.ZRH > < RHO.ETR > (-1,0% auf 125,25 Franken) entwickelten sich im Handelsverlauf unterdurchschnittlich. Dafür hielten Titel Novartis < Novn.ZRH > < NOT.FSE > (+0,4% auf 57,50 Franken) und UBS < Ubsn.ZRH > < UBR.FSE > (+0,2% auf 85,75 Franken) etwas dagegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%