Archiv
Aktien Zürich Schluss: Im Minus - Versicherer schwach

Zürich (dpa-AFX/AWP) - Der Schweizer Aktienmarkt ging am Donnerstag Abend schwächer aus dem Handel. Mit den über den Erwartungen ausgefallenen US-Konjunkturdaten hätten die Zinsängste wieder zugenommen, hieß es.

Zürich (dpa-AFX/AWP) - Der Schweizer Aktienmarkt ging am Donnerstag Abend schwächer aus dem Handel. Mit den über den Erwartungen ausgefallenen US-Konjunkturdaten hätten die Zinsängste wieder zugenommen, hieß es.

Außerdem habe der Ölpreis am Nachmittag wieder zugelegt, da die US-Ölreserven in der vergangenen Woche weiter gesunken sind. Dadurch steige im Vorfeld der Heizsaison die Nachfrage am Ölmarkt wieder, sagten Marktbeobachter. Auch Wall Street hat nach einem freundlichen Start ins Minus gedreht.

Der SMI gab bis Börsenschluss um 34,2 Punkte oder 0,62 % auf 5 522,3 Punkte ab, der breitere SPI büßte 23,12 Einheiten (-0,56%) und notierte bei 4 082,51 Zählern. Bei den Branchen verzeichneten die Versicherungswerte (-1,1%) die deutlichsten Abgaben, während sich die Energietitel (+0,8%) dem Abwärtstrend am besten entziehen konnten.

Als Tagesverlierer verließen Baloise (-3,9% auf 47,95 Franken) den Handel. Mit dem Reingewinn konnte der AWP-Konsens übertroffen werden. In Kommentaren wurde allerdings darauf hingewiesen, dass der Reingewinn nur wegen dem verbesserten Finanzergebnis so hoch ausgefallen sei. Enttäuscht zeigten sich die Analysten von den Prämieneinnahmen.

Im Sog von Baloise notierten auch die weiteren SMI-Versicherungswerte Swiss Life (-0,7% auf 147,25 Franken), Swiss Re (-1,1% auf 74,20 Franken) und ZFS (-1,0% auf 178,00 Franken) schwächer. Bankentitel wie Julius Bär (-1,7% auf 342,50 Franken) und UBS (-0,7% auf 88,75 Franken) verzeichneten ebenfalls Abgaben.

Unter die Verlierer reihten sich im Tagesverlauf auch Syngenta (-1,8% auf 110,75 Franken) ein. Belastet wurde der Titel im späten Handel von der Gewinnwarnung des US-Branchenkonkurrenten Monsanto. Der Agrochemie-Konzern hat am Donnerstag den Abschluss der Advanta-Akquisition bekannt gegeben, was von Marktbeobachtern jedoch als wenig kursrelevant eingestuft wird.

Die Technologiewerte, welche im Tagesverlauf unter Druck geraten waren, schlossen mit eher durchschnittlichen Abgaben, nachdem Nokia die Prognosen für das dritte Quartal angehoben hat. Unaxis verloren 0,5 % auf 106,00 Franken, Kudelski gaben 0,5 % auf 37,20 Franken. ABB notierten 1,2 % tiefer auf 7,35 Franken.

Die defensiven Indexschwergewichte waren dem SMI keine Stütze, sondern entwickelten sich im Rahmen des Marktes. Roche gaben 0,4 % auf 123,75 Franken ab. Der Pharmakonzern hat am Donnerstag eine Allianz im Bereich Antiviren-Therapie bekannt gegeben, was aber den Kurs wenig beeinflusst haben dürfte, wie es am Markt hieß. Nestle verloren 0,7 % auf 299,00 Franken und Novartis büßten 0,6 % auf 59,60 Franken ein.

Bei den Bluechips gingen nur wenige Titel mit Kursgewinnen aus dem Handel. Adecco (+1,5% auf 62,55 Franken) profitierte von einer Erstempfehlung von Goldman Sachs. Die Investment-Bank hat die Titel mit "Outperform" eingestuft. Zulegen konnten ferner SGS (+0,7% auf 716,00 Franken) und Swisscom (+0,1% auf 424,50 Franken).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%