Archiv
Aktien Zürich Schluss: Verluste - Richemont einer der wenigen Gewinner

Zürich (dpa-AFX/AWP) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag mit Verlusten geschlossen. Der Swiss-Market-Index SMI ging bis Börsenschluss um 0,33 % auf 5 449,8 Zähler zurück. Der breitere SPI büßte 13,34 Stellen (-0,33%) auf 4 034,57 Punkte ein.

Zürich (dpa-AFX/AWP) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag mit Verlusten geschlossen. Der Swiss-Market-Index SMI ging bis Börsenschluss um 0,33 % auf 5 449,8 Zähler zurück. Der breitere SPI büßte 13,34 Stellen (-0,33%) auf 4 034,57 Punkte ein.

Insbesondere am Nachmittag hatten US-Konjunkturdaten für Impulse in beide Richtungen gesorgt. Die veröffentlichten US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie die Abwärtsrevision der Produktivität im zweiten Quartal hatten vorerst zu Kursrückgängen an den europäischen Börsen geführt. Die Zahlen zeigten, dass der Aufschwung zwar anhalte, allerdings nicht so dynamisch wie erhofft, erklärte ein Händler.

Sehr gute US-Auftragseingänge konnten in der Folge die Verluste etwas schmälern. Ein Händler wies auf den verspäteten Charakter der Zahlen hin. Dennoch nützten die Zahlen als Kaufsignal am Markt.

Bei den Bluechips mussten Swatch Namen ohne nennenswerte Unternehmensnachrichten 1,5 % auf 32,6 Franken abgeben. Allerdings hatte die Aktie seit Mitte August einen kontinuierlichen Kursanstieg verzeichnet. Die Swatch Inhaberaktie verlor mit 0,8 % auf 158,25 Franken weniger deutlich.

Unter Abgabedruck standen auch Swiss Re (-1,3% auf 70,05 Franken). Dass der Wirbelsturm "Frances" auf Florida zusteuere, könnte einen negativen Einfluss haben, sagte ein Trading-Analyst. Weitere belastende Faktoren für die gesamte Branche seien die Situation am Kapitalmarkt und die Prozessrisiken in den USA. Baloise büßten 0,7 % auf 47,3 Franken und ZFS 0,4 % auf 173,5 Franken ein.

Weitere Verlierer waren Clariant (-1,9% auf 15,2 Franken), Unaxis (-0,9% auf 107,0 Franken) oder Givaudan (-0,8% auf 775,0 Franken).

Nestle notierten 1,7 % unter Vortagesschluss auf 297,5 Franken. Novartis gaben 0,2 % auf 59,15 Franken ab, bei Roche waren es minus 0,6 % auf 123,75 Franken.

Zu den wenigen Gewinnern am SMI gehörten Richemont mit 0,8 % auf 32,9 Franken. Ebenfalls weit oben notierten die beiden Grossbanken UBS (+0,8% auf 86,9 Franken) sowie CSG (+0,8% auf 39,9 Franken), während Swiss Life vor dem Halbjahresabschluss vom Dienstag gar mit 1,8 % auf 140,5 Franken zulegen konnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%