Aktienfokus
Epcos gibt Gewinne wegen Merrill Lynch-Empfehlung wieder ab

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Epcos AG haben ihre Eröffnungsgewinne nach einer Empfehlung durch Merrill Lynch im Handelsverlauf am Dienstag wieder abgeben. Analysten des Investmenthauses hatten die Siemens-Tochter in ihre "Europe-1"-Empfehlungsliste aufgenommen und auf Sicht von zwölf Monaten ein Kursziel von 150 Euro genannt. Nach einer Handelsspanne zwischen 98,20 und 101,93 Euro wurde Epcos zuletzt gegen 15.45 Uhr mit minus 0,50 % bei 98,30 Euro gehandelt. Der Dax verlor 1,35 % auf 7 040 Punkte.

Merrill Lynch begründete die positive Einschätzung damit, dass Epcos im Geschäft mit passiven Bauelementen eine marktführende Position in verschiedenen Teilbereichen einnimmt. Das Unternehmen beherrsche beispielsweise die schnell wachsende Industriesparte SAW Filter mit einem Marktanteil von mehr als 40 %. Aufgrund der aktuellen Kapazitätsengpässe dürften sich auch die Preise für passive Komponenten weiter im Sinne von Epcos entwickeln.

Mit einem Blick in die Zukunft verwies Merrill Lynch auf die zuletzt guten Ergebnisse von Konkurrenzunternehmen und Kunden, die ein weiter robustes Geschäftsumfeld für Epcos erwarten lassen. Daher gehen die Analysten von einer guten Gewinnentwicklung bei Epcos bis ins Jahr 2001 aus. Die amerikanische Brokerfirma rät die Aktien daher kurz- und langfristig zu "kaufen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%