Aktienfokus
MAN verliert durch Schwäche der Nutzfahrzeug-Branche

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien des Nutzfahrzeugherstellers MAN sind am Montag nach Händlermeinung durch eine leichte Schwäche der Nutzfahrzeug-Branche gefallen. Bis 13.00 Uhr verlor der Titel um 2,44 % auf 30,00 Euro. Gleichzeitig legte der Dax 0,88 % auf 6 799,67 Punkte zu.

Erkan Aycicek, Analyst von Oppenheim Finanzanalyse, führte den Kursverlust der MAN-Aktien auf eine schlechte Stimmungslage des gesamten Marktsegments zurück. Die Nutzfahrzeug-Branche befinde sich im Augenblick in einer leichten Schwäche, da sie ihren Zyklus-Höhepunkt überschritten habe. MAN hebe sich allerdings von seinen Mitbewerbern wie Scania, Volvo und Fiat ab. Unter anderem wegen der sehr guten Auftragslage und dem steigenden Marktanteil schätzt Ayicek das Unternehmen entgegen dem aktuellen Trend günstig ein. Er sieht noch Zukunftspotenzial bei MAN und erwartet deshalb noch positive Effekte.

Auch Analyst Stephan Gscheidlen von der Baden Bank-Württembergische AG sah keinen konkreten Anlass für die Kursverluste von MAN. "Die aktuellen Verluste sind nur kleine Schwankungen," sagte er. Er hält den Titel zur Zeit für günstig bewertet und sieht die generelle Entwicklung des Unternehmens auf gutem Wege. Gscheidlen verwies ebenfalls auf die "hervorragende Auftragslage". Die Baden Bank-Württembergische empfiehlt die MAN-Aktie derzeit zum "Kauf".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%