Aktienindex dreht ins Minus
Dax im Sog der T-Aktie

Die anfänglichen Gewinne im Deutschen Aktienindex Dax sind am Freitag rasch geschmolzen. Im Sog einer schwachen T-Aktie gab der Dax am frühen Nachmittag um 1,04 % auf 5 455 Punkte nach. Zudem belaste weiterhin der trübe Ausblick für die US-Konjunktur die deutschen Standardwerte.

dpa FRANKFURT/MAIN. Am Neuen Markt fiel der Nemax 50 um 0,12 % auf 1 122 Zähler. Die 70 mittleren Werte im MDax legten um 0,69 % auf 4 634 Punkte zu.

"An diesem umsatzschwachen Tag dreht sich alles um das Papier der Deutschen Telekom", sagte Stefan Buchholz von der DG Bank. Das Index- Schwergewicht drehte nach anfänglichen Gewinnen ins Minus und verlor 4,93 % auf 19,30 Euro. Ein weiterer Händler ergänzte: "Nachdem die T-Aktie die psychologisch wichtige Marke von 20 Euro durchbrochen habe, befindet sich das Papier im freien Fall." Die T-Aktie ziehe den gesamten Markt in die Tiefe.

Die Aktien des Chemiekonzerns Bayer standen nach ihren Kursstürzen der vergangenen Tage zwischenzeitlich im Plus. Am Nachmittag bewegte sich das Papier auf der Stelle bei 36,98 Euro. Die Investmentbank Merrill Lynch stufte den Titel mittelfristig von "reduzieren" auf "neutral".

Unter Druck standen auch die Technologietitel: Infineon gaben 4,31 % auf 24,20 Euro nach, SAP verloren 1,75 % auf 157,10 Euro. Einen Abschlag von 0,72 % auf 49,64 Euro musste das Papier von Epcos hinnehmen. Siemens fielen um 0,76 % auf 59,10 Euro. Händler begründeten die Verluste damit, dass Goldman Sachs in ihrem europäischen Musterdepot Aktien aus dem Hardware- und Netzwerkausrüster-Segment untergewichtet habe. "Das belastet an so einem schlechten Tag alle Tech-Titel", sagte ein Marktbeobachter.

Am Rentenmarkt fiel der Bund Future um 0,1 % auf 108,78 Punkte, der Rex gewann 0,2 % auf 113,25 Zähler. Die Umlaufrendite lag mit 4,70 % unter dem Vortageswert von 4,71 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%