Aktienindex Merval fiel erneut um 2,05<FG>%
Argentinischer Markt ringt um Vertrauen

dpa-afx BUENOS AIRES. Die Aktienkurse an den größeren lateinamerikanischen Börsen haben sich am Montag uneinheitlich entwickelt. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stand wiederum die Börse der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Der Aktienindex Merval fiel dort erneut um 8,63 Punkte (2,05%) auf 411,53 Zähler, nachdem es Wirtschaftsminister Domingo Cavallo nicht gelungen war, das Vertrauen der Märkte zurückzugewinnen. Das Länderrisiko stieg angesichts einer befürchteten Zahlungsunfähigkeit des Landes auf 1300 Basispunkte.

Am größten Aktienmarkt des Subkontinents in Brasiliens Wirtschaftsmetropole Sao Paulo stieg der Bovespa-Index hingegen um 196,23 Punkte (1,43%) auf 13892,65 Zähler.



In Mexiko-Stadt gab der IPC-Index 65,19 Punkte (1,10%) nach und schloss bei einem Stand von 5885,60 Punkten. Dort habe sich erneut die negative Entwicklung in den USA ausgewirkt, betonten Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%