Aktienkurs bricht ein
Unilever verfehlt Geschäftsziele

Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern Unilever hat im ersten Quartal seine Gewinn- und Umsatzziele verfehlt. Der Hersteller bekannter Markenartikel wie Knorr, Dove oder Calvin Klein führte dies am Freitag unter anderem darauf zurück, dass in diesem Jahr die Osterfeiertage relativ spät terminiert waren und das Anfangsquartal einen Geschäftstag weniger hatte.

Reuters LONDON. Außerdem hätten sich die Verbraucher in Nordamerika wegen des Irak-Kriegs beim Einkauf zurückgehalten. Der Konzern sieht mittlerweile allerdings eine Stabilisierung der Geschäfte und hält an seinen Zielen für 2003 fest. Unilever-Aktien reagierten mit deutlichen Kursverlusten auf die schwächer als erwartet ausgefallenen Zahlen.

Im ersten Quartal verbuchte Unilever einen Netto-Gewinn vor Sonderposten und Firmenwertabschreibungen von 865 Millionen Euro. Das waren zwar zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Vorausgesagt hatte der Konzern aber ein Ergebnisplus von fünf Prozent.

Der Konzernumsatz fiel um vier Prozent auf 11,12 Milliarden Euro. Die Erlöse mit den 400 Kernmarken des Konzerns stiegen zwar um drei Prozent, lagen damit aber unter von Unilever anvisierten vier bis fünf Prozent. Die Umsätze im Lebensmittelgeschäft, die die Hälfte der Gesamterlöse ausmachen, stagnierten sogar. Unilever ist hinter der Schweizer Nestle und dem US-Konzern Kraft weltweit der drittgrößte Lebensmittelhersteller.

Unilever-Chairman Niall FitzGerald sagte, was den Umsatz angehe, sei der Konzern langsamer ins Jahr gestartet als erwartet. Gleichwohl sieht sich das Unternehmen auf gutem Wege, seine Geschäftsziele für das laufende Jahr zu erreichen.

Demnach wird beim Gewinn ein Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich und beim Umsatz der Top-Marken ein Plus von fünf bis sechs Prozent erwartet.

"Der März war enttäuschend", kommentierte ein britischer Fondsmanager die Quartalszahlen. Grund sei, dass die Einzelhandelskunden in Nordamerika zu Hause geblieben seien und sich den Irak-Krieg im Fernsehen angeschaut hätten.

Unilever-Aktien verloren an der Londoner Börse im Handelsverlauf 7,4 Prozent auf 562 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%