Aktienkurs bricht nach Gewinnwarnung ein
US-Pharmakonzern Abbott verdaut Ex-BASF-Medikament schlecht

Dem US-Konzern Abbott Laboratories bereiten die von BASF gekauften Aktivitäten zusehends Probleme. Der Pharmariese musste gestern seine Gewinnprognose revidieren - unter anderem weil der Umsatz mit dem Schlankheitsmedikament Meridia sinkt.

shf FRANKFURT/M. Anstatt 2,25 Dollar je Aktie stellt das Unternehmen nur noch einen Gewinn von 2,06 bis 2,10 Dollar in Aussicht. Die Abbott-Aktie, die schon seit Wochen unter Druck steht, gab daraufhin um mehr als 10% nach.

Meridia ist eines der Hauptprodukte der früheren BASF-Pharmasparte, die Abbott im vergangenen Jahr für 6,9 Milliarden Dollar gekauft hatte. Das Medikament gegen krankhaftes Übergewicht wurde vor wenigen Wochen vom italienischen Gesundheitsministerium wegen Sicherheitsbedenken mit einem vorrübergehenden Verkaufsstopp belegt. Daraufhin gerieten auch die Umsätze in anderen Ländern unter Druck. Das von BASF erworbene Deutschlandgeschäft wird zudem stark von Nachahmer-Konkurrenz bedrängt.

Ein weiteres Problem für Abbott sind die anhaltenden Produktionsprobleme in einer Fabrik für Diagnostika im US-Staat Illinois. Um dort wieder eine Produktions-Genehmigung der Zulassungsbehörde FDA zu erhalten, will Abbott nun auf externe Hilfe zurückgreifen. Für einen Vergleich mit der FDA wurden 140 Millionen Dollar zurückgestellt.

Ähnlich wie Abbott hatten in den vergangenen Monaten auch andere US-Pharmakonzerne wie Bristol-Myers oder Lilly ihre Erwartungen reduziert. Demgegenüber bekräftigte Merck & Co, die Nummer Drei der Branche, jetzt die Prognose, dass der Gewinn im laufenden Jahr stabil bleibe. Die Merck-Aktie gab dennoch gestern um gut 3% und steuerte damit ebenfalls zur schwachen Performance des Pharmasektors bei.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%