Aktienmarkt schliesst fester
Börse in Hongkong durch Flucht in Bankenwerte beflügelt

vwd HONGKONG. Etwas fester hat die Aktienbörse in Hongkong am Montag geschlossen. Der Hang-Seng-Index stieg um 0,4 % bzw. 57,83 Punkte auf 15 102,36. Der All-Ordinaries-Index erhöhte sich um 15,92 Zähler auf 6 170,97. Händler erklärten die Gewinne mit einer unerwarteten kleinen Rally der Bankenwerte in der zweiten Sitzungshälfte, die sie als Flucht in sichere Werte bezeichneten. Dabei wurden insgesamt Aktien im Wert von nur 6,74 (11,43) Mrd. Hongkong-$ gehandelt. Den geringen Umsatz führten Teilnehmer zum Teil auf die Aussetzung von Pacific Century CyberWorks (PCCW) zurück.

PCCW wurden vor einer nach Börsenschluss anstehenden Unternehmensnachricht über das Angebot neuer Aktien an die eigenen Aktionäre und die Ausgabe neuer Unternehmensanleihen vom Handel ausgesetzt. Die Flucht in die als sicher angesehenen Bankenwerte erklärten Händler mit den Spannungen im Nahen Osten, welche zahlreiche Anleger - mit Blick auf den Ölpreis und die Entwicklung an Wall Street - verunsicherten. HSBC kletterten um 2,8 % auf 110,50, Hang Seng Bank um 2 % auf 90,0 und Citic Ka Wah Bank 1,1 % auf 2,23 Hongkong-$.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%