Aktienmarktflaute belastet: Axa-Einnahmen stagnieren

Aktienmarktflaute belastet
Axa-Einnahmen stagnieren

Belastet von der Aktienmarktflaute haben die Einnahmen des französischen Versicherungskonzern Axa im vergangenen Jahr stagniert. Das schwache Geschäft in der Vermögensverwaltung sei durch das Wachstum in den USA und Japan ausgeglichen worden, teilte Axa am Mittwoch mit.

Reuters PARIS. Die Gesamteinnahmen 2002 gab der Versicherer mit 74,7 (Vorjahr 74,8) Milliarden Euro an. Auf vergleichbarer Basis habe sich allerdings ein Anstieg von 4,6 Prozent ergeben. Die Analysten-Prognosen reichten von 74 Milliarden bis 76 Milliarden Euro. Der Konzern wies für seine zentralen Versicherungssparten leichte Einnahmensteigerungen aus. Die Einnahmen in der Vermögensverwaltung gingen 2002 dagegen wegen der schwachen Aktienmärkte um 8,5 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%