Aktientypen: Die wichtigsten auf einen Blick
Aktien: Von Namens-, Stamm- oder Inhaberaktien

Wenn Sie sich mit Aktien beschäftigen, geraten Sie schnell in den Fachjargon-Strudel. Sparkasse.de vermittelt Ihnen ein schnelles Basiswissen über die wichtigsten Aktientypen.

Grundsätzlich werden Aktien mit aufgedrucktem Nennwert und Stückaktien ohne aufgedruckten Nennwert unterschieden. Seit Anfang 1999 das gesamte Wertpapiergeschäft auf Euro umgestellt wurde, sind auch in Bundesrepublik nennwertlose Aktien, so genannte Stückaktien, zugelassen. Eine weitere grundsätzliche Unterscheidung hängt mit der Übertragbarkeit zusammen. So wird bei Inhaberaktien der jeweilige Besitzer der Aktien nicht namentlich genannt. Als Eigentümer gilt derjenige, der das Papier gerade besitzt. Namensaktien werden hingegen auf eine bestimmte Person ausgestellt und im Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen. Für einen Verkauf von vinkulierten Namensaktien benötigt der Eigentümer die Genehmigung des Vorstandes der Aktiengesellschaft.

Stammaktien sind der gängigste Typ auf dem Markt und verbriefen eine Beteiligung am Stammkapital der AG. Außerdem sichern sie dem Besitzer ein Stimmrecht auf der Hauptversammlung.

Vorzugsaktien sind Wertpapiere, die ebenfalls eine Beteiligung am Stammkapital verbriefen. Oft werden sie im Rahmen der Vermögensbildung an die eigenen Mitarbeiter ausgegeben. In der Regel hat der Inhaber einer Vorzugsaktie aber kein Stimmrecht, er wird dafür jedoch bei der Dividende - das ist der auf eine Aktie entfallende Anteil vom Bilanzgewinn einer Aktiengesellschaft - bevorzugt.

Junge oder neue Aktien stammen aus der Kapitalerhöhung einer Aktiengesellschaft. Junge Aktien können über Bezugsrechte erworben werden. Laut Gesetz sind AGs, die ihr Grundkapital erhöhen, verpflichtet, dieses Kaufrecht den Inhabern der früher schon ausgegebenen Aktien (den Altaktionären) anzubieten. Die Aktionäre selbst können aber auf ihrer Hauptversammlung beschließen, auf dieses Bezugsrecht zu verzichten.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%