Aktienumtausch geplant
KME und Europa Metalli verschmelzen

dpa OSNABRÜCK. Die KM Europa Metal AG (KME AG) in Osnabrück wird mit der italienischen Europa Metalli Investitions-Beteiligung- Aktiengesellschaft (EM AG) verschmolzen. Einen entsprechenden Vorschlag wollen Vorstand und Aufsichtsrat der KME AG am 8. Juni der Hauptversammlung machen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Verschmelzungsvertrag wurde laut KME am 24. April beurkundet. Die EM AG werde Mehrheitsaktionär der KME AG und führe sie nach der Fusion weiter. Aktionäre sollen für eine KME-Aktie drei EM-Aktien erhalten oder mit 20,84 ? (40,76 DM) je Aktie abgefunden werden. KME gilt als einer der weltweit größten Hersteller von Erzeugnissen aus Kupfer und Kupferlegierungen.

Nach einer Unternehmensbewertung, die die Ernst & Young Deutsche Allgemeine Treuhandwirtschaftsprüfungsgesellschaft (Stuttgart) im Auftrag von KME und Europa Metalli erstellte, beträgt der Wert der KME AG zum Bewertungsstichtag 758,59 Mill. ?. KME hatte seinen Gewinn 2000 im Vergleich zu 1999 um 10,5 % auf 53,7 Mill. ? (rund 105 Mio DM) gesteigert. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 8258 Mitarbeiter, davon etwa die Hälfte in Deutschland. Der Gesamtumsatz lag bei rund 2,3 Mrd. ? (plus 27,9 %).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%