Aktienverkauf nach negativer Amazon-Studie
SEC ermittelt gegen Amazon

Die Securities and Exchange Commission (SEC) untersucht offenbar Aktienverkäufe des Chairman von Amazon.com, Jeffrey P. Bezos.

vwd NEW YORK. Bezos hatte der Aufsichtsbehörde mitgeteilt, am 2. und 5. Februar 800 000 Aktien des Internetbuchhändlers verkaufen zu wollen, wie die New York Times (NYT) in ihrer Freitagausgabe berichtet.

Eine Woche zuvor hätten die Executives von Amazon.com Inc, Seattle, eine Studie erhalten, welche die operative Fähigkeit des Unternehmens über das laufende Jahr in Frage stelle, schreibt die NYT.

Die Zeitung beruft sich dabei auf gut informiert Kreise. Die SEC wollte sich nicht darüber äußern, ob sie gegen Bezos ermittele, heißt es in dem Bericht weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%