Archiv
Aktienverkauf von Amazon-CEO Bezos wird unter die Lupe genommen

Die amerikanische Börsenaufsicht SEC untersucht Aktienverkäufe des CEO von Amazon, Jeff Bezos.

Gemäß einem Bericht der New York Times bezieht sich die Untersuchung auf den Verkauf von 800.000 Amazon-Aktien im Wert von 12,2 Millionen Dollar aus Bezos Privatbesitz im frühen Februar diesen Jahres. Der Verkauf fand kurz vor der Veröffentlichung eines negativen Analystenberichts des Brokerhauses Lehman Brothers statt, der Amazons Zahlungsfähigkeit für das restliche Jahr in Frage stellte. Vor der Veröffentlichung wurde eine Kopie dieses Berichts an die Geschäftsleitung des Online-Einzelhändlers gesandt. Amazons Firmensprecher sagte in einer ersten Stellungnahme, die Verkäufe hätten nicht mit dem Analystenbericht in Zusammenhang gestanden. Bezos habe die Aktien lediglich verkauft, um flüssige Mittel zu erhalten und seine Investitionen zu streuen.
Die Börsenaufsicht hat zu den Berichten keine Stellung genommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%